Schwerer Kletterunfall bei Neidlingen Mann stürzt bei Ruine Reußenstein mehrere Meter in die Tiefe

Der verunglückte Kletterer wurde von der Bergwacht schwer verletzt geborgen. Zum Abtransport war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Der verunglückte Kletterer wurde von der Bergwacht schwer verletzt geborgen. Zum Abtransport war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 50 Jahre alter Kletterer ist am Samstag in Neidlingen (Kreis Esslingen) an der Ruine Reußenstein verunglückt. Er stürzte meterweit in die Tiefe und zog sich schwere Verletzungen zu.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Neidlingen - Am Samstagnachmittag hat sich in Neidlingen im Kreis Esslingen ein schwerer Kletterunfall ereignet. Wie die Polizei am Sonntagmittag vermeldete, war ein 50-jähriger Kletterer gegen 15.50 Uhr in der Nähe der Ruine Reußenstein unterwegs, als er verunglückte.

Kletterer wird mit Rettungshubschrauber geborgen

Nach bisherigen Erkenntnissen stürzte der Mann dort mehrere Meter in die Tiefe. Dabei zog er sich laut Polizeibericht schwere Verletzungen zu. Zum genauen Hergang des Unfalls sowie der Absturzursache machte die Polizei bislang allerdings keine weiteren Angaben. Einsatzkräfte der Bergwacht bargen den 50-Jährigen, der anschließend von einem Rettungshubschrauber zur Behandlung in ein Krankenhaus geflogen wurde.




Unsere Empfehlung für Sie