Schwerer Unfall auf der A 81 Auto schanzt über die Leitplanke und landet im Graben

Die Möglinger Feuerwehr muss das Unfallfahrzeug bergen. Foto: SDMG 7 Bilder
Die Möglinger Feuerwehr muss das Unfallfahrzeug bergen. Foto: SDMG

Ein mit Fahrrädern beladenes Auto ist am Sonntagnachmittag auf der Autobahn A 81 bei Ludwigsburg ins Schleudern geraden. Es schanzte über die Leitplanke und landete neben der Straße. Eine gute Nachricht gibt es aber.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ludwigsburg/Möglingen - Einen kilometerlanger Stau auf der Autobahn A 81 Richtung Stuttgart gab es am Sonntagmittag. Der Grund ist ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zum Glück niemand verletzt wurde. Auf der A 81 zwischen Ludwigsburg-Süd und der Ausfahrt Stuttgart-Zuffenhausen verlor ein Autofahrer bei der Baustelle die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, schanzte über die Leitplanke und kam schließlich nach dem Flug wieder neben der Fahrbahn zu stehen. Das Auto hatte Fahrräder am Heck befestigt.

Zum Glück wird niemand verletzt

Die Feuerwehr aus Möglingen und Polizei waren im Einsatz. Die Insassen des Unglücksfahrzeugs blieben unverletzt und konnten das Auto unversehrt wieder verlassen. Allerdings musste die Autobahn in Richtung Stuttgart für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Das führte zu einem kilometerlangen Stau, der sich schließlich bis zur Ausfahrt Mundelsheim hinzog. Erst am Freitag hatte es bei der Autobahn-Ausfahrt Ludwigsburg-Nord einen Unfall gegeben, bei dem sich ein Wagen überschlagen hatte.

Gegen 15 Uhr war die Autobahn wieder freigegeben und der Stau löste sich rasch auf.




Unsere Empfehlung für Sie