Schwerer Unfall auf der A8 bei Kirchheim Pkw prallen gegen Sattelzug – zwei Schwerverletzte

Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Foto: SDMG/Maier 6 Bilder
Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Foto: SDMG/Maier

Die A8 war am Donnerstagmittag bei Kirchheim (Kreis Esslingen) in Richtung Stuttgart zeitweise gesperrt. Grund hierfür war ein schwerer Unfall, bei dem sich zwei Personen schwer verletzten. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Kirchheim/Teck - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A8 in Richtung Stuttgart auf Höhe der Anschlussstelle Kirchheim/Teck Ost (Kreis Esslingen) haben sich am Donnerstagmittag mehrere Personen teils schwer verletzt. Die A8 war zeitweise gesperrt.

Pkw prallen gegen Sattelzug

Gegen 14.15 Uhr fuhr ein Sattelzug laut Angaben der Polizei auf der mittleren Spur der A8. Bei Kirchheim überholte ihn ein Pkw, dem ein weiterer Wagen folgte, auf der linken Spur. Der 31-jährige Fahrer des hinteren überholenden Autos musste bremsen und geriet dabei ins Schleudern. Der Wagen prallte gegen das vorausfahrende Fahrzeug, anschließend schleuderten beide zuerst gegen die Leitplanke und dann gegen den Sattelzug.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Fahrerin des zuerst überholenden Autos trug schwere Verletzungen davon, ein Rettungshubschrauber brachte die 20-Jährige in eine Klinik. Eine weitere Insassin des Wagens verletzte sich leicht. Sie und der Fahrer des anderen Pkw, der sich schwer verletzte, wurden von Krankenwagen in Kliniken gebracht.

Etwa 30.000 Euro Schaden

Die beiden Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und wurden geborgen. Den Gesamtschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf ungefähr 30.000 Euro. Für die Zeit der Unfallaufnahme und der Reinigung der Fahrbahn war die A8 in Richtung Stuttgart gesperrt.




Unsere Empfehlung für Sie