Schwerer Unfall bei Döffingen Frontal in den Gegenverkehr gerast

Der Fahrer des VW Polo wurde schwer verletzt. Foto: SDMG 10 Bilder
Der Fahrer des VW Polo wurde schwer verletzt. Foto: SDMG

Ein 20-Jähriger BMW-Fahrer setzt zum Überholen an, obwohl im Gegenverkehr ein Polo naht. Dessen Fahrer wird schwer verletzt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Döffingen - Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 1182 zwischen Darmsheim und Döffingen sind am Freitag gegen 21:30 Uhr drei Personen verletzt worden, eine davon schwer.

Laut Polizeibericht war ein 20-Jähriger mit seinem BMW von Darmsheim in Richtung Grafenau unterwegs und scherte in Höhe Kapellenberg zum Überholvorgang aus. Hierbei hatte er wohl den entgegenkommenden VW Polo eines 62-Jährigen übersehen, weshalb es zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Der Lenker des Polo wurde in seinem Fahrzeug eingeschlossen und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Während der 20-Jährige und sein 21-jähriger Beifahrer mit leichten Verletzungen davonkamen, wurde der 62-Jährige schwer verletzt. Alle Beteiligten mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme und anschließenden Bergung musste die Strecke für drei Stunden voll gesperrt werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und zwölf Wehrleuten, der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und zwei Notärzten vor Ort. Vom Polizeirevier Sindelfingen waren zudem drei Streifenwagen an der Unfallörtlichkeit eingesetzt. (red)




Unsere Empfehlung für Sie