Auffahrunfall in Stuttgart-Süd Heslacher Tunnel zwischenzeitlich voll gesperrt

Im Heslacher Tunnel ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart 8 Bilder
Im Heslacher Tunnel ist es zu einem Auffahrunfall gekommen. Foto: Andreas Rosar/Fotoagentur-Stuttgart

Am Dienstagmittag kommt es im Heslacher Tunnel in Stuttgart-Süd zu einem Auffahrunfall. Der Tunnel ist zwischenzeitlich in beide Richtungen gesperrt.

Stuttgart - Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei Autos im Heslacher Tunnel im Stuttgarter Süden sind fünf Menschen leicht verletzt worden. Ein Autofahrer fuhr am Dienstag mit seinem Wagen in ein vorausfahrendes Auto, wie die Sprecherin der Polizei mitteilte. Die fünf Verletzten kamen ins Krankenhaus. Der Tunnel wurde am Dienstagmittag vorübergehend gesperrt.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge war ein 71-jähriger Fahrer eines Minis gegen 11.55 Uhr im Tunnel in stadtauswärtiger Richtung unterwegs, als er aus bislang nicht abschließend geklärten Gründen auf den BMW einer 49-Jährigen auffuhr. Durch die Kollision geriet der BMW ins Schleudern und prallte in der Folge gegen die Tunnelwand.

Der Fahrer des Minis sowie seine 69-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. Auch die BMW-Fahrerin sowie ihre beiden Insassen im Alter von 47 und elf Jahren erlitten leichte Verletzungen. Rettungskräfte kümmerten sich um sie und brachten sie in Krankenhäuser. Während der Unfallaufnahme musste der Tunnel in beide Richtungen bis 13.30 Uhr komplett gesperrt werden. Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.




Unsere Empfehlung für Sie