Schwimmen in Stuttgart Freibadstart schon früher?

Von Jürgen Löhle 

Wenn das Wetter passt, könnte es in zwei Stuttgarter Freibädern schon vor dem 1. Mai losgehen. Doch auch wenn die Sonne scheint, müssen noch weitere Voraussetzungen erfüllt werden.

Noch fehlen in Möhringen ein paar Fliesen im Becken. Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky
Noch fehlen in Möhringen ein paar Fliesen im Becken. Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky

Stuttgart - Der Trend für das Osterwetter in der Stadt ist aktuell noch so vage wie eine Brexit-Prognose. Sollte sich aber eine trockene und sonnige Episode etablieren, könnte die Stuttgarter Freibadsaison zumindest in Möhringen und auf dem Killesberg auch schon im April beginnen. Diese beiden Bäder öffnen garantiert am 1. Mai, wobei die Stuttgarter Bäderbetriebe seit drei Jahren die Option kommunizieren, diese Bäder auch früher zu öffnen.

Öffnung vor dem 1. Mai?

Bisher ist das aber noch nicht passiert, auch nicht vor einem Jahr, als es ausgangs April stabil 25 Grad und sehr viel Sonne gab. Und auch aktuell senden die Bäderbetriebe in puncto Frühöffnung jede Menge Konjunktive. Laut dem Sprecher Jens Böhm müssten neben stabilem Wetter alle Winterarbeiten in den Bädern rechtzeitig fertig werden und auch vom Personal kurzfristig niemand mehr abspringen, wie vor einem Jahr, als zwei gebuchte Saisonkräfte plötzlich doch nicht mehr kommen wollten.

Wären aber alle Bedingungen erfüllt, wird laut Böhm ein Öffnen vor dem 1. Mai geprüft. Besonders groß scheint die Chance aber nicht zu sein, aktuell wartet man in Möhringen noch auf eine Lieferung von Fliesen für das Schwimmbecken. Erst wenn die eingebaut sind, kann das Becken überhaupt erst befüllt werden.

Sonderthemen