SEK-Einsatz in Göppingen Mann wirft brennende Dinge aus Fenster und schießt in Wohnung

Von  

Ein 31-Jähriger soll am Dienstagnachmittag brennende Gegenstände aus dem Fenster in einer Wohnung in der Göppinger Innenstadt geworfen haben. Als die Polizei anrückt, droht er den Polizisten, außerdem sind Schüsse zu hören.

In Göppingen ist es am Dienstag zu einem SEK-Einsatz gekommen. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito
In Göppingen ist es am Dienstag zu einem SEK-Einsatz gekommen. Foto: 7aktuell.de/Christina Zambito

Göppingen - Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei ist am Dienstagnachmittag zu einem Einsatz in eine Göppinger Wohnung ausgerückt und hat einen 31 Jahre alten Mann festgenommen, der brennende Gegenstände aus einem Fenster geworfen und im Gebäude geschossen haben soll.

Wie die Polizei berichtet, hatten Zeugen kurz vor 15 Uhr gemeldet, dass jemand aus dem Fenster eines Hauses in der Innenstadt brennende Gegenstände werfe. Als die Beamten an dem Gebäude eintrafen, soll der 31-jährige Bewohner des Hauses der Polizei gedroht haben. Außerdem waren aus dem Zimmer offenbar Schüsse zu hören.

Der Mann schien verwirrt, machte aber keine Anstalten, aus dem Gebäude zu kommen. Deshalb sperrte die Polizei die Straße ab. Spezialkräfte der Polizei nahmen den Mann gegen 16.30 Uhr in seiner Wohnung fest. Er blieb unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen des Vorfalls aufgenommen.




Unsere Empfehlung für Sie