SEK-Einsatz in Magstadt Mann schließt sich mit Schusswaffe in Schlafzimmer ein

Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer 7 Bilder
Die Polizei war mit zahlreichen Kräften im Einsatz. Foto: SDMG/SDMG / Dettenmeyer

In Magstadt hat ein 51-Jähriger einen Einsatz des Spezialeinsatzkommandos ausgelöst, weil er sich nach einem Streit mit seiner Ehefrau mit einer Schusswaffe im Schlafzimmer eingeschlossen hatte.

Magstadt - Nach einem Streit mit seiner Ehefrau hat sich ein 51-Jähriger mit einer Schusswaffe im Schlafzimmer eingeschlossen. Er löste damit einen Einsatz des Spezialeinsatzkommandos (SEK) in Magstadt (Kreis Böblingen) aus. Zuvor ließ sich nach Angaben der Polizei vom Sonntag nicht zweifelsfrei klären, weshalb der Familienvater die Waffe bei sich hatte und ob eine Gefahr für ihn selbst bestehe. Nachdem die Beamten in der Nacht auf Sonntag telefonisch mit dem Mann Kontakt aufgenommen hatten, wurde er unverletzt und widerstandslos festgenommen.

Der Auslöser für den Streit zwischen dem Mann und seiner 57 Jahre alten Ehefrau sei die anstehende Scheidung der Eheleute gewesen. Die Ermittlungen der Polizei dazu, ob der Mann eine Waffe besitzen darf oder nicht, dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie