Sergio Ramos Real-Legende wechselt zu Paris Saint-Germain

Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren. Foto: dpa/Adam Davy
Sergio Ramos verlässt Real Madrid nach 16 Jahren. Foto: dpa/Adam Davy

Der spanische Fußballprofi Sergio Ramos wechselt zum französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain. Wie PSG am Donnerstag bekannt gab, hat der 35 Jahre alte Abwehrspieler einen Zweijahresvertrag bis 30. Juni 2023 unterschrieben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Paris - Die Real-Madrid-Ikone Sergio Ramos (35) wechselt endgültig zum französischen Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain. Das verkündete PSG am Donnerstag. Der Spanier, der 16 Jahre in Diensten der Madrilenen stand, unterschrieb einen Zweijahresvertrag in Paris.

„Ich bin sehr stolz darauf, Teil dieses ambitionierten Projekts und Teil dieser Mannschaft mit so vielen großartigen Spielern zu sein“, sagte der langjährige Real-Kapitän, für den der Wechsel nach Paris eine „große Veränderung in seinem Leben und eine neue Herausforderung darstellt“. 

Nicht für EM nominiert

Seit seinem Wechsel als Teenager vom FC Sevilla zum Hauptstadt-Klub 2005 gewann Ramos mit den Königlichen viermal die Champions League, fünfmal die spanische Meisterschaft und zweimal den nationalen Pokal. Aufgrund einer langwierigen Verletzung war Ramos von Nationaltrainer Luis Enrique nicht für die EM-Endrunde nominiert worden. 

Bei PSG trifft Ramos auf alte Bekannte von Real wie Angel Di Maria und Keylor Navas. Dazu spielen in Paris weitere spanische Profis wie Pablo Sarabia, Sergio Rico, Ander Herrera oder Juan Bernat.




Unsere Empfehlung für Sie