Serien-Ranking Die besten TV-Serien des Jahres 2018

Von Bernd Haasis, Kathrin Horster, ,  

Von „The Marvelous Mrs. Maisel“ bis „Das Boot“, von „Maniac“ bis „Lemony Snicket“: Die TV-Kritiker der Redaktion küren ihre Lieblingsserien des Jahres 2018.

Jede Menge Drama, Romanze, Thriller, Science-Fiction und Komödie: In unserer Bildergalerie küren die TV-Kritiker der Redaktion ihre Lieblingsserien des Jahres 2018. Foto: Netflix, Amazon, Sky 21 Bilder
Jede Menge Drama, Romanze, Thriller, Science-Fiction und Komödie: In unserer Bildergalerie küren die TV-Kritiker der Redaktion ihre Lieblingsserien des Jahres 2018. Foto: Netflix, Amazon, Sky

Stuttgart - Was hat das TV-Serienjahr gebracht? Zum einen scheint serienmäßig in Deutschland endlich etwas zu passieren. Nachdem 2017 „Dark“ (Netflix) und „Babylon Berlin“ (Sky/ARD) schon mal bewiesen haben, dass Deutschland auch Serie kann, gab es 2018 gleich mehrere deutsche TV-Serien von internationalem Format zu sehen: „Dogs of Berlin“ (Netflix), „Das Boot“ (Sky), „Bad Banks“ (Arte) oder „Deutschland 86“ (Amazon) zum Beispiel.

Zum anderen geht der Trend bei den Qualitätsserien mehr und mehr zu Anthologie – zu den besten Geschichtensammlungen zählten 2018 „The Romanoffs“ (Amazon), die vierte Staffel von „Black Mirror“ (Channel 4/Netflix) oder die zweite Staffel von „Room 104“ (HBO/Sky). Außerdem freuten wir uns wieder über viele ulkige Geschichten aus dem Jenseits („The Good Place“), aus dem New York der 1950er Jahre („The Marvelous Mrs. Maisel“) und des Frauen-Wrestlings („Glow“) sowie tolle Science-Fiction-Spektakel („Altered Carbon“, „Lost In Space“), Coming-of-Age-Storys („Everything Sucks“, „Chilling Adventures Of Sabrina“) und Thrillerstoffe („Tom Clancy’s Jack Ryan“).

Vier TV-Kritiker verraten ihre fünf Lieblingsserien 2018

Überall werden derzeit die Listen der besten Serien des Jahres veröffentlicht. Der „Guardian“ zum Beispiel hat auf Platz fünf „Succession“, auf Platz vier „Patrick Melrose“, auf Platz drei „Bodyguard“, auf Platz zwei „A Very British Scandal“ und auf Platz eins „Killing Eve“ gewählt. Die ersten fünf Plätze beim „Rolling Stone“ belegen „My Brilliant Friend“, „Killing Eve“, „BoJack Horseman“, „The Americans“ und an der Spitze „Atlanta“.

Auch die Serienexperten der Redaktion – Bernd Haasis (ha), Kathrin Horster (kah), Thomas Klingenmaier (tkl) und Gunther Reinhardt (gun) – haben 2018 wieder sehr viel Zeit vor dem Fernseher verbracht, und jeder von ihnen stellt hier in unserer Bildergalerie seine persönlichen Top Five des Serienjahres 2018 vor.