Serienmacher haben neues Projekt Von „Game of Thrones“ zu „Star Wars“

Von red/AP 

Mit der Abschlussstaffel von „Game of Thrones“ sind bislang nicht alle Fans zufrieden. Eine wichtige Erfahrung für die Produzenten David Benioff (li.) und D. B. Weiss: Sie wechseln zu „Star Wars“, wo die Fans auch nicht mit sich spaßen lassen.

David Benioff (li.) und D. B. Weiss waren für die Serie „Game of Thrones“ verantwortlich. Nun wechseln sie in eine ferne Galaxis. Foto: AP
David Benioff (li.) und D. B. Weiss waren für die Serie „Game of Thrones“ verantwortlich. Nun wechseln sie in eine ferne Galaxis. Foto: AP

Los Angeles - Die Macher der Erfolgsserie „Game of Thrones“ tauschen die mittelalterliche Fantasywelt von Westeros gegen eine weit entfernte Galaxis. David Benioff und D.B. Weiss hätten bereits mit der Arbeit am nächsten „Star Wars“-Film begonnen, teilte Disney-Chef Bob Iger am Dienstag bei einer Konferenz in New York mit. Der Film soll im Dezember 2022 in die Kinos kommen. Weitere Details wollte er nicht nennen.

Unabhängig von Luke Skywalker

Dass Benioff und Weiss für neue Filme aus dem „Star Wars“-Universum engagiert wurden, war schon vorher bekannt gewesen. Aber auch Autor und Regisseur Rian Johnson, der schon „Der letzte Jedi“ gedreht hatte, sollte ein weiteres Mal im Regiesessel Platz nehmen. Unklar war bis Dienstag, wessen Film zuerst kommen soll.

Dieser und alle folgenden Filme sind dann unabhängig von der Saga um Luke Skywalker, die diesen Dezember mit „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ zu Ende geht. Regie dabei führt J. J. Abrams, der einst mit „Lost“ ebenfalls eine Erfolgsserie ins Fernsehen gebracht hatte. „Game of Thronesendet mit der Ausstrahlung der letzten Folge von Staffel acht am 19. Mai 2019.