Sexualmoral und Zölibat Vatikan legt Zeitplan für neuen synodalen Prozess vor

Papst Franziskus will den weiteren Weg der katholischen Kirche ebnen. Foto: dpa/Remo Casilli
Papst Franziskus will den weiteren Weg der katholischen Kirche ebnen. Foto: dpa/Remo Casilli

Wie soll in der katholischen Kirche weitergehen? Den Vatikan beschäftigen derzeit viele Themen – und Papst Franziskus will den Weg der Kirche mit einem neuen synodalen Prozess ebnen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Rom - Papst Franziskus will mit einem neuen synodalen Prozess den künftigen Weg der katholischen Kirche ebnen. Den Zeitplan dazu veröffentlichte der Vatikan am Freitag. Der Weg gliedere sich in mehrere Phasen von Oktober 2021 bis Oktober 2023, hieß es in einer Mitteilung. Dazu gebe es regionale Prozesse - „und dann eine abschließende Phase auf der Ebene der Universalkirche“. Der Papst werde den „synodalen Weg“ am 9. und 10. Oktober selbst eröffnen.

In der katholischen Kirche in Deutschland läuft derzeit ein Reformprozess, der Synodaler Weg genannt wird. Dabei geht es um die Stellung der Frau, den Umgang mit Macht, die katholische Sexualmoral und die priesterliche Ehelosigkeit (Zölibat).




Unsere Empfehlung für Sie