Sexuelle Belästigung in Böblingen Mann streichelt, spuckt und lässt die Hose runter

Von reb 

Ein Mann belästigt und beleidigt drei junge Menschen am Bahnhof in Böblingen. Als die drei daraufhin in eine S-Bahn fliehen, folgt ihnen der Mann. Doch dabei macht er einen Fehler.

Die Polizei sucht einen Exhibitionisten vom Böblinger Bahnhof. (Symbolbild) Foto: StZN
Die Polizei sucht einen Exhibitionisten vom Böblinger Bahnhof. (Symbolbild) Foto: StZN

Böblingen - Kaum abzuschütteln war ein Exhibitionist, der am Sonntagabend laut Polizeibericht am Böblinger Bahnhof eine dreiköpfige Gruppe junger Menschen sexuell belästigt hat. Zwei Frauen und ein Mann im Alter zwischen 17 und 18 Jahren saßen auf einer Wartebank, als sich der mutmaßliche Täter neben sie setzte.

Plötzlich spuckte er dem jungen Mann ins Gesicht und streichelte das Knie der Begleiterin. Der mutmaßliche Exhibitionist sprang danach auf, stellte sich vor die drei, um seine Hose herunterzulassen. So zeigte er ihnen sein Geschlechtsteil.

Die Gruppe floh in den Waggon

In diesem Moment fuhr die S-Bahn ein. Die jungen Leute nutzten die Gelegenheit und flüchteten in den Waggon. Zu ihrem Schrecken mussten sie allerdings feststellen, dass ihnen der Mann folgte. Doch nur kurz, denn bevor der Zug abfuhr war er schon wieder draußen.

Dennoch machte er damit einen entscheidenden Fehler, denn laut Polizei hielten die Überwachungskameras im Zug den Mann fest, nach dem nun gesucht wird. Die Polizei bittet Zeugen mit dieser Personenbeschreibung um Hilfe: Der Mann ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß, schlank und von südländischem Aussehen. Er trägt seine braunen Haare kurz und hat einen Drei-Tage-Bart. Zur Tatzeit war er mit einem olivgrünen T-Shirt mit weißem Aufdruck bekleidet, trug Jeans und eine schwarze Umhängetasche. Wer etwas gesehen hat, darf sich unter der Telefonnummer 0711/870350 melden.