VfB Stuttgart bei Dynamo Dresden Neue Chance für Marc Oliver Kempf?

Von  

Nach dem Sieg gegen den Hamburger SV will der VfB Stuttgart auch an diesem Sonntag im Spiel bei Dynamo Dresden gewinnen. Wir werfen einen Blick auf die voraussichtliche Aufstellung.

Marc Oliver Kempf darf sich wieder die Kapitänsbinde überstreifen Foto: Baumann 12 Bilder
Marc Oliver Kempf darf sich wieder die Kapitänsbinde überstreifen Foto: Baumann

Dresden/Stuttgart - Marc Oliver Kempf musste zuletzt tapfer sein. In Kiel saß der Kapitän des VfB Stuttgart ebenso nur auf der Ersatzbank wie beim 3:2 am Donnerstagabend gegen den Hamburger SV. Schwer zu verkraften für einen Mann, der den Anspruch hat, ein überdurchschnittlicher Bundesligaspieler zu sein. „Er hat sich trotzdem immer vorbildlich verhalten und die Mannschaft unterstützt“, sagt VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo vor dem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden an diesem Sonntag (13.30 Uhr), in dem Kempf in die Mannschaft zurückkehren wird. Die fünfte Gelbe Karte für Holger Badstuber macht’s möglich.

Lesen Sie hier: Spieltagsblog zur Partie in Kiel

Ansonsten reist der VfB ohne jegliche Personalsorgen an die Elbe. „Wir haben keine Verletzten“, berichtet Matarazzo, lässt sich aber nicht in die Karten schauen. Ob Daniel Didavi nach seiner Sperre wieder die Rolle des Spielmachers übernimmt? Ob Hamadi Al Ghaddioui eine weitere Bewährungschance erhält? Ob Gonzalo Castro für seinen Siegtreffer gegen den HSV mit einem Startelfeinsatz belohnt wird? All das lässt der Trainer offen. Sicher hingegen ist: Die Stuttgarter wollen alles dafür tun, ihre Auswärtsschwäche zu beheben. Der letzte Sieg in der Fremde gelang am 17. Februar in Bochum.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die voraussichtliche Aufstellung des VfB. Viel Spaß beim Durchklicken.




Unsere Empfehlung für Sie