Sie spielte Santana in „Glee“ Naya Rivera wird nach Bootsausflug vermisst

Von the/AFP/dpa 

Kaum noch Hoffnung für Naya Rivera: Die US-Schauspielerin wird nach einem Bootsunfall vermisst. Es wäre ein neuer Schlag für die „Glee“-Familie, die bereits Cory Monteith und Mark Salling verloren hat.

„Glee“-Star Naya Rivera wird nach einem Bootsausflug vermisst. Foto: AP/Willy Sanjuan 8 Bilder
„Glee“-Star Naya Rivera wird nach einem Bootsausflug vermisst. Foto: AP/Willy Sanjuan

Ventura - Ihr vierjähriger Sohn saß allein in einem Boot, von seiner Mutter keine Spur: Naya Rivera wird nach einem Bootsausflug auf einem See in Kalifornien vermisst. Die US-Schauspielerin ist aus der Erfolgsserie „Glee“ bekannt. Über dem TV-Hit der Zehnerjahre scheint beinahe so etwas wie ein Fluch zu liegen: Mit Cory Monteith und Mark Salling starben bereits zwei „Glee“-Stars in jungen Jahren.

Der Sheriff des Bezirks Ventura teilte am Mittwoch im Onlinedienst Twitter mit, wegen eines „möglichen ertrunkenen Opfers“ seien Taucher zum Lake Piru nordwestlich von Los Angeles geschickt worden. Die Suche nach Rivera werde am Donnerstag fortgesetzt, hieß es von den Behörden.

Am Mittwoch hatte sie für einen Ausflug mit ihrem vierjährigen Sohn ein Boot auf dem Lake Piru gemietet, wie örtliche Medien unter Berufung auf den Sheriff berichteten. Stunden später hätten Insassen eines anderen Bootes den Vierjährigen alleine schlafend an Bord gefunden, hieß es in Medienberichten. Von der Mutter fehle dagegen bislang jede Spur.

Riveras vierjähriger Sohn lag schlafend im Boot

Der Junge habe eine Schwimmweste getragen und sei wohlauf, teilte ein Sprecher des Sheriff-Büros im Bezirk Ventura mit. Er habe erzählt, dass er mit seiner Mutter schwimmen gewesen sei, diese aber nicht ins Boot zurückgekommen sei.

An Bord sei auch eine Erwachsenen-Schwimmweste gefunden worden, sagte der Sprecher weiter. Die Brieftasche und der Ausweis der 33-Jährigen seien ebenfalls im Boot gewesen, berichtete die „Los Angeles Times“. Eine Suche mit Booten, Drohnen, Hubschraubern und Tauchern blieb zunächst erfolglos.

Die 33-jährige Rivera spielte zwischen 2009 und 2015 in der Musicalserie „Glee“ die Highschool-Cheerleaderin Santana Lopez.

Cory Monteith und Mark Salling sind bereits tot

Sollte Rivera nicht lebend gefunden werden, wäre es ein weiterer harter Schlag für den ehemaligen Cast und die Fans der Erfolgsserie: Bereits 2013 kam Cory Monteith, der in „Glee“ Herzensbrecher Finn Hudson spielte, durch eine Überdosis Drogen mit nur 31 Jahren ums Leben. Er hinterließ unter anderem seinen „Glee“-Co-Star Lea Michele, mit der Monteith auch im wahren Leben liiert war.

2018 beging Mark Salling mit 35 Jahren Suizid, nachdem er wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern zu einer Haftstrafe verurteilt worden war. Salling, der in der Serie Noah Puckerman spielte, datete eine Zeit lang Naya Rivera.




Unsere Empfehlung für Sie