Sieg gegen Georgien Nordmazedonien qualifiziert sich erstmals für die EM

Jubel bei den Spielern von Nordmazedonien. Foto: AFP
Jubel bei den Spielern von Nordmazedonien. Foto: AFP

Bei der Fußball-Europameisterschaft im kommenden Jahr wird erstmals Nordmazedonien mit dabei sein. Das Team qualifizierte sich am Donnerstag im Playoff-Finale durch einen 1:0-Sieg in Tiflis gegen Georgien für die Endrunde.

Tiflis - Nordmazedonien hat sich erstmals für eine Fußball-Europameisterschaft qualifiziert. Das Team von Trainer Igor Angelovski setzte sich am Donnerstagabend im Playoff-Finale in Tiflis gegen Gastgeber Georgien mit 1:0 (0:0) durch. Goran Pandev schoss in der 56. Minute vor leeren Rängen den einzigen Treffer. Der 37 Jahre alte Stürmer, der seit 19 Jahren fast durchweg in Italien spielt, ist Mazedoniens Rekordspieler und bester Torschütze.

Nordmazedonien trifft bei der wegen der Coronavirus-Pandemie ins nächste Jahr verlegten Euro in der Gruppe C auf Österreich, die Niederlande und die Ukraine. Die erste Partie bestreitet der Weltranglisten-65. am 13. Juni in Bukarest gegen Österreich.




Unsere Empfehlung für Sie