Sielmingen Und schon wieder Baustelle

Links und rechts der Sielminger Hauptstraße und in der Hans-Han-Straße in Sielmingen ist schon wieder eine Baustelle der Telekom. Foto: Malte Klein
Links und rechts der Sielminger Hauptstraße und in der Hans-Han-Straße in Sielmingen ist schon wieder eine Baustelle der Telekom. Foto: Malte Klein

Immer wieder wird an der Sielminger Hauptstraße in Filderstadt im Auftrag der Deutschen Telekom gebaut. Ein Anwohner möchte den Grund dafür herausfinden. Das ist schwieriger als gedacht.

Lokales: Malte Klein (mfk)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sielmingen - Walter Schweizer wundert sich, dass immer wieder der Fußweg entlang der Hauptstraße in Sielmingen aufgegraben wird. Er hat schon öfter Fotos von der Baustelle gemacht und viel versucht, um die Ursache herauszufinden. Schweizer hat mit Bauarbeitern gesprochen, die Telekom angerufen und sie angeschrieben. Doch eine Auskunft, warum das Unternehmen dort immer wieder aufgräbt, hat er bisher nicht bekommen. Ihn interessiert das, weil er selbst von der Baustelle betroffen ist, auch wenn er am anderen Ende der Hauptstraße wohnt. „Es war zeitweise eine Spur gesperrt. Die Autos und Busse stauten sich vor der Baustellenampel bis zum Sielminger Rathaus“, berichtet Schweizer. Er hätte es gerne gesehen, dass die Telekom die Bauarbeiten besser aufeinander abgestimmt hätte. „Das gehört besser koordiniert.“

Jan-Stefan Blessing, der stellvertretende Ordnungsamtsleiter von Filderstadt, weiß, wie die insgesamt fünf Grabungen vor der ehemaligen Post im Ortsteil zustande kommen. „Die erste Baustelle war eine DSL-Erweiterung. Später gab es dort sehr viele Störungen der verschiedensten Art.“ Schweizer wundert sich, dass die jetzigen Bauarbeiten an der Hauptstraße bereits sechs Wochen andauern. Am vergangenen Mittwochabend sind auf beiden Seiten der Fahrbahn Baulöcher zu sehen. Außerdem ist die Einfahrt zur Hans-Han-Straße wegen der Baustelle gesperrt. Blessing sagt, dass die Störung voraussichtlich bald beseitigt sein wird. „Die Fußgänger können dort nun wieder über die Ampel gehen. Bis voraussichtlich in der nächsten Woche ist dann auch die Störungsbeseitigung in der Hans-Han-Straße beendet“, sagt Blessing.

Woanders wird deutlich schneller gebaut

Schweizer irritiert, dass die Baustelle an der Hauptstraße überhaupt so lange besteht. „Ich habe da in den sechs Wochen kaum Arbeiter gesehen. Dass man eine Störung beheben muss, ist klar. Ich weiß aber nicht, warum das so lange dauert“, kritisiert er und vergleicht diese Baustelle mit der an der Bundesstraße 27 in Filderstadt: „Dort wurden die Anschlüsse innerhalb von einer Woche gemacht.“

Philipp Kornstädt, ein Pressesprecher der Deutschen Telekom in Bonn, kann derzeit nicht sagen, warum das Unternehmen an der Sielminger Hauptstraße bauen lässt. Für eine konkrete Auskunft bräuchte er eine Telefonnummer an der Stelle, für die eine Störung vorliegt. Kornstädt sagt allerdings, dass dem Unternehmen aktuell nur zwei einzelne Störungen bei Privatkunden in Sielmingen bekannt sind, die derzeit behoben werden. „Die Telekom baut das Netz in Sielmingen gerade nicht aus“, sagt Kornstädt. Ausbauprojekte dort seien im ersten Quartal abgeschlossen worden. Der Sprecher vermutet, dass damals neue Kabel gelegt wurden.




Unsere Empfehlung für Sie