Silvester in Stuttgart Hier steigen die Partys

Von Heidemarie A. Hechtel 

Wohin an Silvester? Daheim bleiben oder ausgehen? Ins Theater, zum festlichen Dinner oder es bei der Party krachen lassen? Wir haben Tipps und Vorschläge für jeden Geschmack.

Stuttgart bietet viele Möglichkeiten, ins neue Jahr zu rutschen. Foto: Lichtgut/Michael Latz
Stuttgart bietet viele Möglichkeiten, ins neue Jahr zu rutschen. Foto: Lichtgut/Michael Latz

Stuttgart - Eines ist schon mal klar: Das große Feuerwerk auf dem Schlossplatz ist gestrichen. Wegen Feinstaub und so. Ein bisschen traurig ist es schon. Doch wer knallern will, kann das nach wie vor an altbekannten Stellen, wie dem Eugensplatz oder auf der Karlshöhe. Doch es gibt auch Alternativen zum klassischen Böller-Programm.

Galas

Im SI-Centrum hat man die Wahl zwischen der Silvestergala im Dormero-Hotel oder der SWR3-Party. Der Preis für die Gala mit Dinner im Red Grill, im Raum Brighton und im Dormero Saal beträgt 149 Euro, das Partyticket für die White Lounge der Sonderbar kostet 89 Euro. Die Preise für die SWR3-Party, die in der Phantombar, Backstage, im Bereich von CBC und Cinemaxx tobt, reichen von 24 bis 74 Euro.

Was die Berliner auf der Straße des 17. Juni können, können die Stuttgarter auf der Theo sogar noch besser: Von einem Club und von einer Bar in die nächste auf der Partymeile ziehen, tanzen, feiern und flirten, bis der erste Morgen des Jahres 2020 graut. Zum Beispiel im Sausalitos bis 4 Uhr früh.

Küchenparty

Familiär wird es bei der Küchenparty im Stuttgarter Schlachthof (Schlachthofstraße 2, Telefon 07 11/66 41 95 00), bei der sich die Gäste ihr Menü am Buffet in der Küche selbst zusammenstellen können: Für 92 Euro pro Person. Ein DJ legt auf, der Platz vor dem Restaurant ist ideal zum Feuerwerken.

Tafelrunde

Im Althoff Hotel am Schlossgarten ist das Silvestermenü in der Zirbelstube ausverkauft. Aber auch im Schlossgarten Restaurant wird ein Sechs-Gänge-Silvestermenü serviert: Für 165 Euro pro Person, Aperitif, Wein, Wasser und Kaffee inklusive. Ein Drei-Gänge-Menü (70 Euro) kann man sich selbst zusammenstellen in der Weinwirtschaft Weingut Franz Keller: Von 12 bis 14 Uhr oder von 18 bis 23 Uhr. Das Restaurant 5 bietet ein Sechs-Gänge-Menü im Gourmetrestaurant (198 Euro plus Weinbegleitung für 70 Euro) und ein Vier-Gänge-Menü (138 Euro plus 50 Euro für Weinbegleitung) in der Bar/Lounge an. Beginn jeweils um 19 Uhr, ab 23 Uhr gibt es eine Party. Kosten: 20 Euro (Bolzstraße 8, Telefon 07 11/65 55 70 11, Email: 5@5.fo).

Theater

Das Friedrichsbau Varieté hat mit dem neuen Programm „1925 – Die 20er Jahre-Revue“ einen glamourösen Hit gelandet. Die Vorstellung am Silvester-Abend ist ausverkauft, für die Vorstellung um 17 Uhr gibt es noch Restkarten (Telefon 07 11/22 57 07 0, Siemensstraße 15).

Im Opernhaus steht „Cenerentola“ von Gioachino Rossini, das Märchen vom Aschenputtel, auf dem Programm. Die Vorstellung beginnt um 17 Uhr und dauert bis 20.30 Uhr. Es gibt noch Karten (Telefon 07 11/20 20 90).

Im Schauspielhaus ist die Vorstellung von „Der Menschenfeind“ von Molière ausverkauft. Für die anschließende Silvesterparty im Foyer (gegen 22 Uhr) braucht man keine Eintrittskarten.

Im Theaterhaus gibt es noch Karten für die Vorstellung von African Angels, Beginn um 18 Uhr und für „Vom Küssen und vom Fliegen“, Beginn 18.45 Uhr. Ab 23.45 Uhr ist Partytime: Mit DJ Henster und den Soul Diamonds.

Das Renitenztheater spielt um 16 und um 20 Uhr sein aktuelles Kabarett-Stück „Wohin mit Stuttgart?“ Mit einem Katastrophen-Szenario: Ein Meteorit schlägt in Stuttgart ein. Für beide Vorstellungen gibt es noch Karten (Telefon 07 11/29 70 75, Büchsenstraße 26).

Das Alte Schauspielhaus (Kleine Königstraße 9) und die Komödie am Marquardt (Bolzstraße 4-6) bieten ebenfalls zwei Vorstellungen: Das Alte Schauspielhaus spielt „Die Comedian Harmonists“, eine Revue von Gottfried Greiffenhagen und Franz Wittenbrink, um 16 und um 20 Uhr. Es gibt noch Restkarten. Auch für die Vorstellungen um 17 und um 20 Uhr von „Wir sind keine Engel“ in der Komödie am Marquardt. In beiden Häusern wird anschließend eine Silvesterparty gefeiert. Reservierung unter Telefon 07 11/22 65 50 5.

Im Weltweihnachtscircus auf dem Wasen zeigen die Artisten um 14.30 und um 19 Uhr Höchstleistungen. Es gibt noch Karten zum Preis von etwa 20 bis 60 Euro ( über Easy ticket,Telefon 07 11/25 55 55 5).

Sowohl beim Musical „Aladdin“ im Apollo Theater wie auch bei „Ghost“ im Palladium Theater in Möhringen beginnt die Vorstellung um 17 Uhr. Tickets sind für Kurzentschlossene noch am Silvestertag erhältlich: An den Kassen (ab 14 Uhr) oder online zum Herunterladen und Ausdrucken zuhause.

In der Stuttgarter Liederhalle bringt das Metropol-Orchester mit französischen Chansons, lateinamerikanischem Pop, israelischem Jazz, Italo-Swing und Operettenseligkeit das Publikum besonders schwungvoll ins Neue Jahr. Beginn um 18 Uhr, Tickets unter der Telefonnummer 07 11/52 43 00 oder im Internet.




Unsere Empfehlung für Sie