Sindelfingen Betrüger ergaunern sich zwei Gebrauchtwagen

Die Polizei ermittelt im Fall von betrügerischen Autokäufern. Foto: Symbolbild/dpa
Die Polizei ermittelt im Fall von betrügerischen Autokäufern. Foto: Symbolbild/dpa

Mit einer ausgeklügelten Masche haben sich Betrüger in Sindelfingen zwei Gebrauchtwagen erschlichen. Und das waren offenbar nicht ihre einzigen Taten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Böblingen - Bislang unbekannte Täter haben mit Hilfe von falschen Dokumenten zwei Autohändler in Sindelfingen (Kreis Böblingen) betrogen.

Sie hatten vermutlich gefälschte rumänische Ausweise und ebenfalls gefälschte Lohnbescheinigungen genutzt, um sich von Banken Finanzierungszusagen für den Kauf eines gebrauchten Autos zu erschleichen, berichtet die Polizei. Damit überzeugten sie die Händler, ihnen einen Audi A3 und einen Audi A4 im Gesamtwert von 35.000 Euro zu überlassen. Die Taten fanden am 24. und 26. April statt. Als die gefälschten Dokumente aufflogen, waren die Täter schon über alle Berge. Zuvor hatten sie die Wagen zugelassen. Auch aus dem Enzkreis sind drei ähnliche Betrugsfälle bekannt, die vermutlich auf das Konto derselben Täter gehen. Die Ermittlungen dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie