Sindelfingen Frau angegriffen und sexuell belästigt

Von len 

Ein Unbekannter hält einer Frau von hinten die Hand vor den Mund und greift ihr zwischen die Beine. Als sie am Boden liegt, begrapscht er sich erneut. Die Polizei sucht den Mann.

Eine Anwohnerin hat die Hilferufe der Frau gehört und die Polizei gerufen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Eine Anwohnerin hat die Hilferufe der Frau gehört und die Polizei gerufen (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Sindelfingen - Ein unbekannter Mann hat eine 31-jährige Fußgängerin am Mittwoch kurz nach Mitternacht von hinten angegriffen und sie sexuell belästigt. Die Frau war in der Spitzholzstraße im Sindelfinger Norden (Landkreis Böblingen) aus dem Linienbus 701 ausgestiegen und in Richtung der Wendeplatz gegangen. Plötzlich bemerkte sie eine Person hinter sich. Der Unbekannte hielt ihr von hinten die Hand vor den Mund und griff ihr zwischen die Beine. Dann versuchte er, der Frau die Handtasche zu entreißen, die sie aber mit aller Kraft festhielt.

Die Frau schrie so laut um Hilfe, dass eine Anwohnerin die Polizei alarmierte. Im weiteren Verlauf kam es zwischen der 31-Jährigen und dem Unbekannten zu einem Gerangel. Dabei stürzte die Frau und verletzte sich leicht. Der Tatverdächtige begrapschte sie ein weiteres Mal und flüchtete anschließend.

Der Unbekannte hat die Frau möglicherweise schon im Bus beobachtet

Bei dem Unbekannten handelt es sich möglicherweise um einen Mann, der an der Haltestelle Domo in der Straße Obere Vorstadt in den Bus zugestiegen war und die Frau, die sich ebenfalls im Bus befand, gemustert hat. Er wird als etwa 1,75 Meter groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt beschrieben. Er war schwarz gekleidet. Die Kriminalpolizei Ludwigsburg sucht Zeugen, die Hinweise liefern können. Sie sollen sich unter der Nummer 0 70 31/13 00 melden.