Sindelfingerin betroffen Anrufbetrüger machen wieder mit Enkeltrick Beute

Immer wieder haben Betrüger mit dem so genannten Enkeltrick Erfolg. Jetzt  kam die Masche einer Sindelfinger Seniorin teuer zu stehen Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig / Eibner-Pressefoto
Immer wieder haben Betrüger mit dem so genannten Enkeltrick Erfolg. Jetzt kam die Masche einer Sindelfinger Seniorin teuer zu stehen Foto: Eibner-Pressefoto/Fleig / Eibner-Pressefoto

Anrufbetrüger nutzen immer wieder Gutgläubigkeit und nachlassende geistige Fähigkeiten bei Senioren aus. Zuletzt hat eine 86-Jährige in Sindelfingen einen fünfstelligen Euro-Betrag auf diese Weise verloren.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Sindelfingen - Erneut machten Betrüger mit einer sogenannten Anrufstraftat mehrere tausend Euro Beute. Eine 86-Jährige aus der Sindelfinger Stadtmitte erhielt laut Polizeibericht am Freitag gegen 13.30 Uhr den Anruf ihrer vermeintlichen Enkelin. Die Betrüger täuschten vor, dass die Enkelin in einen Autounfall verwickelt gewesen sei und zur Begleichung einer Kaution 25000 Euro benötige.

Man fragte die Seniorin über ihre Vermögensverhältnisse aus und ließ sie einen knapp fünfstelligen Euro-Betrag aus ihren Ersparnissen zusammentragen. Das Geld wurde gegen 16.05 Uhr von einem Boten abgeholt.

Dieser Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 Zentimeter groß, schlanke Figur, trug einen Mund-Nasen-Schutz

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 0800 1100225.




Unsere Empfehlung für Sie