Sinkende Inzidenz in Stuttgart-Vaihingen In die Schwabengalerie kehrt etwas Normalität zurück

Dank der niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz sind in Handel und Gastronomie weitere Öffnungen möglich. Foto: dpa/Bernd Wüstneck
Dank der niedrigen Sieben-Tage-Inzidenz sind in Handel und Gastronomie weitere Öffnungen möglich. Foto: dpa/Bernd Wüstneck

Mit sinkender Inzidenz sind Lockerungen im Handel und in der Gastronomie möglich. Aber nicht alle Türen in der Schwabengalerie in Stuttgart-Vaihingen haben wieder geöffnet.

Filderzeitung: Sandra Hintermayr (shi)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Vaihingen - Mit sinkender Sieben-Tage-Inzidenz durfte der Handel in Stuttgart Ende Mai wieder öffnen. Das gilt natürlich auch für die Läden im Einkaufszentrum in der Ortsmitte von Stuttgart-Vaihingen. Die Geschäfte in der Schwabengalerie seien wieder geöffnet, sagte der Centermanager Franz Jebavy am Dienstag. „Teilweise weichen sie aber noch von ihren regulären Öffnungszeiten ab.“ Auf der Internetseite der Galerie finden Kunden die aktuell geltenden Öffnungszeiten der einzelnen Geschäfte.

Ganz ohne Einschränkungen allerdings ist das Einkaufen nach wie vor nicht möglich. Je nach Größe der Verkaufsfläche darf nur eine begrenzte Zahl an Kunden in die Läden. Die Regeln sind in der Corona-Landesverordnung genau festgelegt. „Wir halten uns an alle Vorgaben dieser Verordnung“, betonte Jebavy.

Wie steht es um einen Nachfolger für die Media-Markt-Fläche?

Die Türen des Ladens, in dem bis vor wenigen Monaten die Media-Markt-Filiale war, bleiben indes noch zu. Die Fläche ist noch nicht neu vermietet. Das Unternehmen hatte im November verkündet, den Standort in Vaihingen zu schließen. Seither heißt es seitens des Centermanagements, man sei in Verhandlungen mit potenziellen Nachfolgern. „Über die laufenden Gespräche können wir leider keine Auskunft geben“, sagte Jebavy.

Und wie sieht es mit der Gastronomie in der Schwabengalerie aus? „Unsere Gastronomiebetriebe haben teilweise ihre Sitzbereiche geöffnet“, sagte Jebavy. „Die Nutzung der Sitzbereiche ist nur mit Negativtest und Kontaktdatenerfassung möglich. Vollgeimpfte und Genesene sind von der Testpflicht befreit.“ Einen Coronatest können Kunden direkt vor Ort machen, das Coronatestzentrum im Bürgerforum ist ein Teil des Schwabengalerie-Gebäudekomplexes. Andere Gastrobetriebe des Zentrums bieten ihre Speisen und Getränke zum Mitnehmen an. Im ganzen Einkaufscenter ist nach wie vor auf die Abstandsregeln zu achten, zudem muss eine medizinische FFP2- oder OP-Maske getragen werden.

Vorgaben können sich wöchentlich ändern

Der Centermanager betonte am Dienstag, dass sich die Vorgaben für den Handel und die Gastronomie quasi wöchentlich ändern können, je nachdem, wie sich die Coronazahlen entwickeln. Und weil am Mittwoch in Stuttgart die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf Tagen in Folge unter 50 lag, sind nun weitere Lockerungen möglich. Die Click-and-Meet-Regelung, also das Einkaufen mit vorheriger Terminbuchung, entfällt mit dem heutigen Freitag, ebenso die Testpflicht für Kunden. Geschäfte mit weniger als zehn Quadratmetern Verkaufsfläche dürfen jedoch maximal einen Kunden empfangen, Geschäfte mit bis zu 800 Quadratmetern einen Kunden pro zehn Quadratmetern Verkaufsfläche. Für die darüber hinausgehende Fläche ist ein Kunde pro 20 Quadratmeter zulässig.

Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz wieder steigen und an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 50 liegen, werden die seit 3. Juni geltenden Lockerungen wieder zurückgenommen.




Unsere Empfehlung für Sie