Situation im Südwesten Experten erwarten leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit

Am Eingang zu Agentur für Arbeit in Freiburg (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger
Am Eingang zu Agentur für Arbeit in Freiburg (Symbolbild). Foto: dpa/Patrick Seeger

Seit Februar ist die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg im Monatsvergleich stets leicht zurückgegangen. Dauert dieser Trend an?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht am Dienstag (10.00 Uhr) die Zahl der Arbeitslosen in Baden-Württemberg im August. Experten gingen zuletzt davon aus, dass die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat leicht gestiegen ist. Im Juli waren im Südwesten 241 892 Menschen ohne Beschäftigung, die Arbeitslosenquote lag bei 3,8 Prozent.

Bei den jüngsten monatlichen Erhebungen war die Zahl der Menschen ohne Job jeweils zurückgegangen, seit Februar registrierten die Statistiker stets sinkende Zahlen. Im Vorjahresvergleich fiel die Arbeitslosigkeit zuletzt sogar deutlich geringer aus. Im Juli vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote beispielsweise bei 4,4 Prozent, im August dann sogar noch 0,2 Prozentpunkte höher. Damals hatte der Arbeitsmarkt wesentlich heftiger mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen gehabt als heute.

Unsere Empfehlung für Sie