Sitzung des Bezirksbeirats Barrierefreier Friedhof soll kommen

Der Heslacher Friedhof ist bisher nicht barrierefrei. Foto: Archiv/ Nina Ayerle
Der Heslacher Friedhof ist bisher nicht barrierefrei. Foto: Archiv/ Nina Ayerle

Der Bezirksbeirat diskutiert am Dienstag, 24. März, zunächst über das Projekt „Heslach im Blick“. Im Zuge dessen wird schon seit längerem eine Verbesserung der Verkehrssituation sowie der Ampelschaltung am Erwin-Schoettle-Platz gefordert.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

S-Süd
Der Bezirksbeirat diskutiert am Dienstag, 24. März, zunächst über das Projekt „Heslach im Blick“. Im Zuge dessen wird schon seit längerem eine Verbesserung der Verkehrssituation sowie der Ampelschaltung am Erwin-Schoettle-Platz gefordert. Auf der Tagesordnung steht ferner die barrierefreie Erschließung der Kreuzkirche und des Haupteingangs des Heslacher Friedhofs. Zudem soll es um die Veranstaltungen im Stadtbezirk im Zuge des Evangelischen Kirchentags gehen. Das Gebrüder-Schmid-Zentrum berichtet im Anschluss über die neue Initiative „Willkommenskultur im Süden“ und der Handels-, Gewerbe- und Dienstleistungsverein zieht eine Bilanz zu dem Floh- und Krämermarkt am Marienplatz. Im Rahmen der Serie „Sozialer Süden – Vereine und Einrichtungen im Stadtbezirk“ stellt sich in der kommenden Woche der Stadtseniorenrat Stuttgart vor.

Beginn der Sitzung ist um 18.30 Uhr im Generationenhaus Heslach, Gebrüder-Schmid-Weg 13. Zu Beginn haben wie immer Bürger die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder ihre Anliegen vorzubringen.




Unsere Empfehlung für Sie