• tri-bühne
  • Int. Hugo Wolf Akademie
  • StuttgartKonzert
  • Theaterhaus
  • SKS Erwin Russ GmbH
  • Stuttgarter Kammerorchester
  • Theater der Altstadt
  • Forum Theater
  • C2 Concerts GmbH
  • Bachakademie

SKS Erwin Russ Alle Abonnementreihen sind mit Konzerten bestückt

Die Südwestdeutsche Konzertdirektion (SKS) Erwin Russ freut sich auf die neue Saison und ein spannendes Konzert-Programm. Dabei konnten viele der Konzerte, die pandemiebedingt ausfallen mussten, in die kommende Saison verschoben werden.

Das Saisonprogramm der Südwestdeutschen Konzertdirektion (SKS) Erwin Russ verspricht viele Highlights. Ksenija Sidorova eröffnet im November beispielsweise die Reihe „Faszination Klassik“.  Foto: Dario Acosta
Das Saisonprogramm der Südwestdeutschen Konzertdirektion (SKS) Erwin Russ verspricht viele Highlights. Ksenija Sidorova eröffnet im November beispielsweise die Reihe „Faszination Klassik“. Foto: Dario Acosta
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - „Wir sind sehr glücklich, dass wir das Programm so auf die Beine stellen konnten“, sagt Michaela Russ, die bei der Südwestdeutschen Konzertdirektion (SKS) Erwin Russ den Bereich klassische Musik betreut. Alle Abonnementreihen sind nun für die Saison 2021/22 mit Konzerten bestückt. Dabei, das freut Michaela Russ besonders, konnten viele der Konzerte, die pandemiebedingt ausfallen mussten, in die kommende Saison verschoben werden.

Ein bisschen anders als gewohnt ist das neue Saisonprogramm trotz alledem: Es können noch keine Karten gekauft werden. Aber das, so erläutert Russ, habe einfach damit zu tun, dass es noch keine Sitzpläne gebe. Noch ist das Pandemiegeschehen zu dynamisch.

Aber, so sagt sie, da die Veranstaltungsdaten nun schon feststünden, könne man sich auf jeden Fall schon einmal auf das Konzert seiner Wahl freuen. Aktiv werden müssten die Abonnenten jedoch nicht. Außer vielleicht, indem sie im kommenden Winter ihren Skiurlaub um die Konzert-Highlights herum planten.

Konzert-Highlights im Herbst

Und davon gibt es einige – auch schon im Herbst. So wird zum Beispiel Anne-Sophie Mutter mit ihren Virtuosi, den Stipendiaten der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung, am 26. Oktober die Reihe der Meisterkonzerte mit Werken von Antonio Vivaldi und Wolfgang Amadeus Mozart eröffnen.

Schon am 13. November geht es weiter mit dem London Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Edward Gardner und dem Pianisten Jan Lisiecki als Solist. Es folgen weitere Höhepunkte, darunter auch das Royal Philharmonic Orchestra unter Vasily Petrenko mit der Pianistin Khatia Buniatishvili als Solistin und Werken von Peter Tschaikowsky und Sergej Rachmaninow.

Auch die Aboreihe „Faszination Klassik“ wartet mit zahlreichen Glanzlichtern auf. So kommen zum Beispiel am 14. November die Akkordeonistin Ksenija Sidorova und die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg mit Musik von Antonio Vivaldi und Astor Piazzolla.

Nachholkonzert mit dem Busch-Trio und Matthieu van Bellen

Am 4. Dezember sind I Musici di Roma mit Maurice Steger an der Blockflöte zu Gast. Die Amsterdam Sinfonietta spielt am 6. April 2022 mit der Pianistin Beatrice Rana als Solistin unter der Leitung von Candida Thompson, die ebenso als Violinistin wie als Dirigentin zu erleben ist.

Die Meisterpianisten sind ebenfalls bestens aufgestellt. Hier steht beispielsweise am 19. November ein Nachholkonzert auf dem Programm, bei dem die Abonnementkarten der Saison 2019/20 gültig sind. An diesem Abend spielt Khatia Buniatishvili ein Recital. Ein weiteres Nachholkonzert, diesmal mit Ivo Pogorelich, gibt es am 26. Februar 2022. Jan Liesiecki wird seinen 2020 pandemiebedingt ausgefallenen Chopin-Abend am 3. Mai 2022 geben. Außerdem kommen Grigory Sokolov (4. März) und Igor Levit (22. März).

Im Bereich der Kammermusik gibt es am 20. Oktober das Nachholkonzert mit dem Busch-Trio und Matthieu van Bellen an der Violine. Das Auryn-Konzert kommt am 13. Dezember – vielleicht das letzte Konzert des Ensembles in Deutschland. Bei den Sonderkonzerten darf sich das Publikum unter vielen anderen auf den Abend mit Rolando Villazón und dem Harfenisten Xavier de Maistre am 29. März 2022 freuen.

Weitere Infos unter 07 11 / 550 660 77 oder www.sks-russ.de