Skurrile Bestattungsarten Wie wollen Sie die Ewigkeit verbringen?

Zwar herrscht in Deutschland die sogenannte „Friedhofspflicht“, doch nicht jeder möchte nach seinem Tod unter der Erde liegen – vor allem wenn die Alternativen so verrückt sind. Foto: dpa 7 Bilder
Zwar herrscht in Deutschland die sogenannte „Friedhofspflicht“, doch nicht jeder möchte nach seinem Tod unter der Erde liegen – vor allem wenn die Alternativen so verrückt sind. Foto: dpa

Zwar herrscht in Deutschland die sogenannte „Friedhofspflicht“, doch nicht jeder möchte nach seinem Tod unter der Erde liegen – viele neue Bestattungsarten sind heute möglich.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wer heute stirbt, kann vorher aus verschiedenen Arten an Bestattungen auswählen. Nur in einem Grab bestattet zu sein, ist heute lange nicht mehr die einzige Option. Friedwald, Urnen- oder Seebestattung – die Nachfrage danach steigt in den vergangenen Jahren.

Asche zu Vinyl gepresst

Aber es geht auch noch kreativere Arten der Bestattung: So kann die eigene Asche zu Vinyl gepresst werden. Diese Platte kann dann mit dem Soundtrack der Wahl bespielt werden. Diese und weitere skurrile Arten, sich bestatten zu lassen, finden Sie in unserer Bildergalerie.




Unsere Empfehlung für Sie