Social Distancing in der Corona-Krise ZDF: Mainzelmännchen halten schön Abstand zueinander

Von red/dpa 

Die Zeichentrickfiguren des ZDF werben nun für „Social Distancing“ in Zeiten der Corona-Krise. Es ist nicht das erste Mal, dass die Mainzelmännchen an aktuelle Geschehnisse angepasst werden.

So dicht zusammenstehen werden sie bald nicht mehr – die Mainzelmännchen werben für das Abstandhalten in der Corona-Krise. (Archivbild) Foto: dpa/ZDF
So dicht zusammenstehen werden sie bald nicht mehr – die Mainzelmännchen werben für das Abstandhalten in der Corona-Krise. (Archivbild) Foto: dpa/ZDF

Mainz - Die Corona-Krise macht auch vor den ZDF-Mainzelmännchen nicht halt. Die sechs beliebten ZDF-Zeichentrickfiguren, die zwischen Werbespots zu sehen sind, werden nun dafür werben, wegen der Ausbreitung des Coronavirus zuhause zu bleiben und auf Distanz zu anderen zu gehen. Wie das ZDF am Donnerstag in Mainz mitteilte, werden die ersten neuen Mainzelmännchen-Clips zwischen der „heute“-Sendung um 19.00 Uhr und dem Wetterausblick zu sehen sein.

Es ist dem Sender zufolge nicht das erste Mal, dass die Mainzelmännchen auf aktuelle Entwicklungen reagieren. In ihrer Anfangszeit, sie liefen erstmals 1963 über den Bildschirm, hätten sie etwa vor Brandgefahren durch Rauchen oder Unfälle im Haushalt gewarnt.