Solarthermie in Ludwigsburg So sehen die Kollektoren von Deutschlands größter Anlage aus

Von  

Es soll mit fast 15 000 Quadratmetern die größte Solarthermie-Anlage in Deutschland werden. Das Riesenprojekt zwischen Ludwigsburg und Kornwestheim soll 1008 Kollektoren bekommen.

Die Solarkollektoren im Herbstlaub: Hier entsteht die größte Anlage in Deutschland. Foto: factum/Simon Granville 4 Bilder
Die Solarkollektoren im Herbstlaub: Hier entsteht die größte Anlage in Deutschland. Foto: factum/Simon Granville

Ludwigsburg - Seit Monaten sind auf dem Römerhügel zwischen Ludwigsburg und Kornwestheim Bautrupps zugange, aber erst seit wenigen Tagen ist auch sichtbar, was da entstehen wird: Eine große Anlage zur Gewinnung von Solarstrom für Heizungen. Zumindest auf Kornwestheimer Seite sind die ersten von insgesamt 1088 Sonnenkollektoren montiert. Auf der Ludwigsburger Markung stehen dafür bereits die Stützvorrichtungen. Nach Aussage der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB), die das Kollektorenfeld aufbauen, handelt es sich um Deutschlands größte Solarthermie-Anlage. Ein einzelner Kollektor wiegt 250 Kilogramm, ist sechs Meter breit und 2,20 Meter hoch. Das Projekt war aber auch auf Kritik gestoßen.

Anfang 2020 soll alles fertig sein

Die aktuellen Arbeiten erfolgen in Etappen: Die Montage des Kollektorfeldes wird voraussichtlich bis Ende des Monats abgeschlossen sein. Im Anschluss werden Restarbeiten ausgeführt. So werden bis zum Jahresende zum Beispiel noch ein Technikgebäude fertiggestellt und eine Transportleitung gebaut, damit die gewonnene Energie in die Fernwärmeleitung eingespeist werden kann. Spielt die Witterung mit, soll die neue Solarthermieanlage Anfang 2020 in den Probebetrieb gehen. Planung und Bau standen unter großem Zeitdruck: Spätestens Ende Mai muss die neue Solarthermieanlage in Betrieb gehen, andernfalls verlieren die Stadtwerke den Anspruch auf Zuschüsse vom Umweltbundesministerium.

Über zehn Millionen Euro aus Berlin

Und die sind ungewöhnlich hoch: Der Bund wird das 13 Millionen Euro teure Projekt mit 10,4 Millionen Euro fördern. War 2017 noch eine Kollektorenfläche von 10 000 Quadratmeter avisiert, sind daraus im Laufe des Jahres 2018 sogar 14 800 Quadratmeter geworden. Der bisher größte Solarthermie-Park ist 8000 Quadratmeter groß und steht im brandenburgischen Senftenberg.