Sommer- und Kinderfest des ASV in Stuttgart-Botnang Ein buntes Fest für den Nachwuchs

Von Thomas Weingärtner 

Beim Sommer- und Kinderfest des ASV Botnang präsentierten Mädchen und Buben ihr Können.

Mit insgesamt sechs Kindertanzgruppen war die Abteilung Turnen in diesem Jahr vertreten. Die jungen Tänzerinnen zeigten gerne, was sie können. Foto: Thomas Weingärtner
Mit insgesamt sechs Kindertanzgruppen war die Abteilung Turnen in diesem Jahr vertreten. Die jungen Tänzerinnen zeigten gerne, was sie können. Foto: Thomas Weingärtner

Botnang - Der Nachwuchs ist eines der wichtigsten Standbeine von vielen Vereinen. Beim ASV Botnang bekommen die jüngsten Vereinsmitglieder daher eine Feier, bei der vor allem sie selbst im Mittelpunkt stehen.

Beim Sommer- und Kinderfest war für die Mädchen und Buben einiges geboten. Traditionell organisiert von den Abteilungen Fußball und Turnen, erfreute sich die Veranstaltung auch in diesem Jahr großer Beliebtheit. Nicht zuletzt wegen des guten Wetters waren am vergangenen Sonntag einige Besucher auf das Gelände gekommen, um sich im ASV-Quell abzukühlen und sich bei Musik und Vorführungen tänzerisch unterhalten zu lassen.

Tanzen, Fußball und Schwimmen

„Wir haben insgesamt sechs Kindertanzgruppen dabei gehabt“, sagte die Organisatorin Barbara Monte. Die motivierten jungen Tänzerinnen rangierten dabei im Alter zwischen vier und zwölf Jahren. In diesem Jahr konnte der ASV mit den bisher meisten Tanzgruppen aufwarten. „Die Jüngsten haben etwas aus ihrem Programm gezeigt, das bei uns im Verein kreativer Kindertanz genannt wird“, sagte Monte. „Die Ältesten unter den Mädchen sind in der Dancing Crew und lernen schon etwas anspruchsvollere Choreografien.“ Für die anderweitig sportlich Interessierten bot das DFB-Fußball-Abzeichen genau die richtige Herausforderung. Dabei ging es bei insgesamt fünf Stationen vor allem um die richtige Technik. Die Teilnehmer mussten zum Beispiel auf eine Torwand schießen oder im Slalom dribbeln. „Unsere Jugendlichen haben dabei gut abgeschnitten“, erzählte der Leiter der Abteilung Fußball, Stefan Wüstlich. Auch der traditionelle Dreikampf bot für viele Kinder einen spannenden Wettkampf. Für die richtige Abkühlung bei hohen Temperaturen sorgte der Schwimmwettkampf im vereinseigenen Bad. „Bei uns gewinnt jeder etwas“, sagte Barbara Monte.

Auch die erwachsenen Gäste kamen beim ASV nicht zu kurz. Im Biergarten machte Alleinunterhalter Rainer Kühnle Stimmung. Mit Schlagern und Evergreens stürmte er am Nachmittag die Bühne.

„Es geht uns beim Sommer- und Kinderfest darum, uns zu präsentieren. Jeder kann mitmachen, egal ob beim Schwimmen oder beim Dreikampf“, sagte Monte. „Wir hoffen natürlich immer, dass wir noch einige Mitglieder bekommen. Wir stehen zwar nicht schlecht da, aber Nachwuchs ist immer willkommen“, erzählte sie und sagte: „Mit dem Fest sind wir zufrieden. Ich hätte mir nur etwas mehr Besucher von außerhalb des Vereins gewünscht. Wir haben ansonsten ein tolles Team mit vielen engagierten Helfern“, sagt sie. „Ohne die hätten wir keinen so reibungslosen Ablauf hinbekommen.“

Weitere Infos:

www.asv-botnang.de

Sonderthemen