Anzeige Sommeraktion Stuttgart-Crowd finanziert zehn nachhaltige Projekte

Christian Wolff (rechts) und Lisandro Behrens bauen fleißig an Lastenradanhängern für Stuttgart. Möglich ist dies durch die Hilfe der Stuttgart-Crowd.  Foto: privat 5 Bilder
Christian Wolff (rechts) und Lisandro Behrens bauen fleißig an Lastenradanhängern für Stuttgart. Möglich ist dies durch die Hilfe der Stuttgart-Crowd. Foto: privat

Auf der Crowdfunding-Plattform der Stadtwerke Stuttgart konnten seit Herbst schon zehn umweltfreundliche Projekte umgesetzt werden. Um es Vereinen und Initiativen noch einfacher zu machen, ihr nachhaltiges Herzensprojekt zu realisieren, gibt es auf der Stuttgart-Crowd jetzt eine Sommeraktion mit einem 500 Euro-Startbonus.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Fleißig schneiden Chris und Lisandro im gemeinsamen Hof ihrer Wohngemeinschaft Bambusstämme zurecht und schrauben Latten zusammen. Daraus entstehen zwei Lastenradanhänger, um autofreie Transporte im Kessel für alle möglich zu machen. Die beiden Studenten haben mit ihrem Sharing-Projekt einen Rekord auf der Stuttgart-Crowd eingefahren: Die Community war so angetan, dass zweieinhalbmal so viele Spenden zusammenkamen als veranschlagt!  

„Wir sind wirklich begeistert, wie viel wir erreichen konnten. Wir haben gerade mit der Umsetzung des Projekts begonnen und freuen uns, dass bald alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter Lastenradanhänger bei uns ausleihen können“, sagt Chris, einer der Initiatoren des Projekts mit dem Namen „Flasa“. Mit dem zusätzlichen Geld wollen sie die Anhänger noch elektrifizieren.

Auch anderen Nachhaltigkeitsprojekten verhilft die Crowd-Community zur Realisierung: Die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Maybach-Schule in Bad Cannstatt bauen nun Insektenhotels für ihre Schulhöfe. Der NABU Stuttgart kann ab Herbst Stuttgarter Kindern mit neu angeschafften Obstpressen die Bedeutung von Streuobstwiesen spielerisch näherbringen. Die GolfKultur Stuttgart hat die Spenden in eine neue LED-Flutlichtanlage investiert, die nun 70 Prozent Energie einspart. Andere Sportvereine wie die Stuttgarter Kickers tun es ihnen gleich.

500 Euro Startfinanzierung für nachhaltige Projekte

Nachdem nun langsam das öffentliche und damit auch das Vereinsleben wiedererwacht, will die Stuttgart-Crowd auch anderen Initiativen und Vereinen helfen, sich wieder auf ihre nachhaltigen Ziele zu konzentrieren. Dazu haben die Stadtwerke Stuttgart eine Sommeraktion ins Leben gerufen: Allen Projekten, die bis zum 31. Juli auf der Crowdfunding-Plattform online gehen, spendieren die Stadtwerke Stuttgart 500 Euro Startfinanzierung.

So wird jedem Projekt gleich zu Beginn der notwendige Schub verpasst. Zudem legen die Stadtwerke auf jede Spende von mindestens 10 Euro weitere 10 Euro obendrauf. Solange, bis der monatliche Fördertopf von 1.000 Euro ausgeschöpft ist. Voraussetzung für die Startfinanzierung ist, dass die Zielsumme des Projekts mindestens 2.000 Euro beträgt. Kleinere Projekte mit einer Zielsumme von unter 2.000 Euro erhalten zwar keine Startfinanzierung, profitieren aber genauso vom monatlich gefüllten Fördertopf.

Die Förderung richtet sich an alle, die eine ökologisch nachhaltige Idee mit Bezug zu Stuttgart verwirklichen wollen! Ganz egal ob Verein, Schule, Institution oder Privatpersonen. Besonders attraktiv an der Stuttgart-Crowd: Auf alle Unterstützerinnen und Unterstützer warten tolle Prämien. Wie die Stuttgart-Crowd genau funktioniert, ist hier erklärt.




Unsere Empfehlung für Sie