Sommerfest des ASV Stuttgart-Botnang Musik, Spiel, Spaß und viel Bewegung

Von Thomas Weingärtner 

Das Sommer- und Kinderfest des ASV Botnang war ein voller Erfolg.

Der  Balance-Parcours war eine von vier Stationen, die das Kinderturnmobil beim Sommer- und Kinderfest des ASV  aufgebaut hatte. Foto: Thomas Weingärtner
Der Balance-Parcours war eine von vier Stationen, die das Kinderturnmobil beim Sommer- und Kinderfest des ASV aufgebaut hatte. Foto: Thomas Weingärtner

Botnang - Ein abwechslungsreiches Programm gab es am Sonntag auf dem Gelände des ASV Botnang. Beim Sommer- und Kinderfest war für jeden Geschmack etwas dabei. Zwar steht das Fest traditionell im Zeichen der Bewegung, was auch in diesem Jahr nicht anders war, doch mit Andreas Vanselow und Greg L. May waren zusätzlich zwei international tätige Musiker zu Gast. „Wegen des WM-Finalspiels wollten wir in diesem Jahr etwas früher anfangen“, sagte die Organisatorin Elke Schnitzer.

Am Vormittag fand somit ein klassischer Frühschoppen seinen Weg in das Programm. Unterhalten wurden die Gäste mit May und Vanselow von zwei Hochkarätern in Jazz, Pop und Funk. Mit Musik im Stil von Motown boten die beiden eine besondere Show im Biergarten des ASV. „Das ist unheimlich gut angekommen“, sagte der Vereinschef Martin Brodbeck. „Wir wollten neue Wege gehen und das Sommer- und Kinderfest um eine kulturelle Komponente erweitern. Weißwurst und Blasmusik sind ein Klassiker, aber das ist eben etwas andere Blasmusik.“

Alles stand im Zeichen der Bewegung

Mittags stand wieder alles im Zeichen der Bewegung. Angehende Sportler durften sich in mehreren Disziplinen ausprobieren. Beim Dreikampf mussten die Teilnehmer einen Ball werfen, rennen und einen Weitsprung wagen. „Es geht natürlich hauptsächlich um den Spaß an der Bewegung“, sagte Schnitzer. „Trotzdem werden viele Kinder am Ende ehrgeizig und vergleichen ihre Zeiten.“

Dem freundschaftlichen Miteinander tat dies keinen Abbruch. Wer mehr an Ballsportarten interessiert war, der konnte bei der Fußballabteilung das DFB-Fußball-Abzeichen machen. Dabei ging es darum, verschiedene Aufgaben mit dem Ball zu meistern. Wer am Ende den Parcours absolvierte, bekam ein Abzeichen. Im Freibad des ASV konnten sich die Mädchen und Buben zudem im Schwimmen ausprobieren. Auch hier nahmen Helfer des Vereins die Zeiten der Schwimmer ab, und es entstand an mancher Stelle ein freundschaftlicher Wettkampf.

Sportliches Bühnenprogramm

Für ein sportliches Bühnenprogramm sorgten die vier Tanzgruppen des Vereins unter der Leitung von Sophie Gräber und Sara Sbaih. Die Gruppen stellten eigene Choreografien vor und präsentierten ihre Arbeit in der Tanzabteilung. „Da kann man schon sehen, wo Training und Übung hinführen. Für uns ist das eine tolle Gelegenheit, uns als Abteilung zu präsentieren“, sagte Schnitzer.

Ausreichend Gelegenheit zum Toben und Spielen gab es beim Kinderturnmobil, das auch in diesem Jahr beim ASV zu Gast war. An vier Stationen konnten die Kinder dort Sackhüpfen, einen Krabbeltunnel bewältigen oder einen Balance-Parcours meistern. Zum Ausklang sorgte der DJ Moritz Müller für Stimmung, der die Gäste im Biergarten unterhielt. „Wir sind sehr zufrieden“, sagte Elke Schnitzer. „Wir hatten gutes Wetter, und es waren viele Besucher da. Das freut uns.“

Sonderthemen