Songwriters Hall of Fame Rapper Jay-Z wird von Obama geehrt

Von red/dpa 

Bei der diesjährigen Verleihung der Songwriters Hall of Fame kamen zahlreiche Gäste aus der Musikszene zusammen. Doch ein Laudator stach ganz besonders hervor.

Haben eine ganz besondere Verbindung: Ex-US-Präsident Barack Obama und Rapper Jay-Z. Foto: dpa-Zentralbild 16 Bilder
Haben eine ganz besondere Verbindung: Ex-US-Präsident Barack Obama und Rapper Jay-Z. Foto: dpa-Zentralbild

New York - Bereits zum 48. Mal sind bei der Hall of Fame Induction and Awards Gala die besten Songwriter für ihre Verdienste ausgezeichnet worden. Bei der Veranstaltung im York Marriott Marquis Hotel in New York kam es dieses Jahr jedoch zu einer Premiere.

Produzent und Hip-Hop-Ikone Jay-Z („99 Problems“) ist als erster Rapper überhaupt in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen worden. Doch damit nicht genug der Ehre: Die Laudatio per Video-Botschaft hielt Ex-US-Präsident Barack Obama. „Ich glaube, Mister Carter und ich verstehen uns. Niemand, der uns als junge Männer getroffen hat, hätte wohl erwartet, dass wir heute da stehen, wo wir stehen“, sagte Obama über seinen „Freund“, der mit bürgerlichem Namen Shawn Carter heißt.

Die US-Website „Rap Favorites“ twitterte die Video-Botschaft. „Wir wissen wie es ist, keinen Vater zu haben und wir wissen wie es ist, aus bescheidenen Verhältnissen zu kommen“, sagte Obama weiter. Sie beide hätten versucht, nachfolgenden Generationen Türen aufzustoßen.

Sehen Sie weitere Preisträger wie Ed Sheeran, Rapper Pitbull und „Chicago“ in unserer Bildergalerie“!