Soul Snacks in Stuttgart-Degerloch Widerstand gegen Musikverbot wächst

Daniela Merz und Sir Waldo Weathers betreiben den Imbiss Soul Snacks auf der Waldau am Fernsehturm. Foto: Jacqueline Fritsch
Daniela Merz und Sir Waldo Weathers betreiben den Imbiss Soul Snacks auf der Waldau am Fernsehturm. Foto: Jacqueline Fritsch

In einem sind sich Kommunalpolitiker und viele Besucher einig: Dass Sir Waldo Weathers an seinem Imbiss unterhalb des Fernsehturms keine Musik mehr spielen darf, ist absurd. Und Sir Waldo will nicht aufgeben.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Degerloch - Viel ausrichten können die Degerlocher nicht. Zu gerne würden sie Sir Waldo Weathers die Möglichkeit geben, an seinem Imbiss unter dem Fernsehturm wieder musizieren zu dürfen. Das war ihm im vergangenen Sommer verboten worden. Zum einen, weil der Betreiber unrechtmäßig ein Zelt dafür aufgebaut hatte und zum anderen, weil Musik im Freien grundsätzlich in der Stuttgarter Gastronomie verboten ist.

Wenigstens ein politisches Statement möchte der Bezirksbeirat nun setzen und fordert, dass die Stadt eine Möglichkeit findet, bei Soul Snacks wieder Livemusik anbieten zu können.

Unverständnis in Stuttgart-Degerloch

„Soul Snacks ist eine unglaubliche Bereicherung für Degerloch“, sagt der Bezirksbeirat Ulrich-Michael Weiss (SPD). In dem Antrag der Freien Wähler heißt es: „Degerloch kann sich glücklich schätzen, dass ein so hervorragender Musiker mit weltweiter Geltung einem breiten Publikum am Fernsehturm mit seinen Konzerten Freude und Entspannung bietet.“ Umso unverständlicher finden es die Kommunalpolitiker, dass die Stadtverwaltung dem Imbissbetreiber nicht entgegenkommt. Auch die Kunden finden es absurd, erzählt die Inhaberin Daniela Merz. „Wir haben das Gefühl, dass wir niemanden schädigen“, sagt sie, „es war einfach nur gute Laune“.

Petition soll OB Nopper überreicht werden

Deshalb haben die beiden Inhaber eine Petition gestartet, die sie Oberbürgermeister Frank Nopper überreichen wollen. Bisher sind dafür etwa 1500 Unterschriften zusammengekommen. Zuvor hatte der Degerlocher Bezirksvorsteher Marco-Oliver Luz alles versucht, was in seiner Macht steht, um den Betreibern zu helfen. „Ich scheitere klar an den aktuellen Regeln“, sagt er. Soul Snacks sei offiziell als Kiosk registriert. Das Zelt, das Sir Waldo neben seinem Imbiss aufgestellt hatte, ist laut Stadtverwaltung nicht genehmigt gewesen und auch nicht genehmigungsfähig.

Auf der Waldau gebe es einen Flächennutzungsplan, der ausschließlich Sport vorsehen und keinen Bebauungsplan, der Anbauten oder Ähnliches erlauben würde. Außerdem gehe es im Hinblick auf die Lautstärke der Livemusik auch um den Schutz der Tiere, die im Wald am Fernsehturm leben. „Ich bin fassungslos, wie kleinkariert Stuttgart sein kann“, sagt der Bezirksbeirat Michael Huppenbauer (Bündnis 90/Die Grünen).

Unsere Empfehlung für Sie