InterviewSozialminister Lucha zu der Kinderkurverschickungen „Gab es eine Fürsorge-Industrie?“

Von  

Wurde mit Kinderkuren Wirtschaftspolitik für strukturarme Regionen betrieben? Nach welchen Kriterien wurden Kinder überhaupt in Kur geschickt? Der baden-württembergische Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) sieht viel Aufklärungsbedarf.

Die Kuren haben meist weit weg von zu Hause stattgefunden. Foto: © Norddeutscher Rundfunk
Die Kuren haben meist weit weg von zu Hause stattgefunden. Foto: © Norddeutscher Rundfunk

Stuttgart - Bus zu zehn Millionen Kinder, so schätzt man, sind von den 1950er bis in die früher 1990er Jahre in Kur geschickt worden. Das baden-württembergische Sozialministerium will nun mit der Aufarbeitung der Geschehnisse in den Kurheimen beginnen. Sozialminister Manfred Lucha (Grüne) verspricht im Interview, dass nichts unter den Tisch fallen soll.

Unsere Empfehlung für Sie