SPD-Kandidat Marian Schreier 29-Jähriger will Oberbürgermeister in Stuttgart werden

Von red 

Er ist 29 Jahre alt, Bürgermeister von Tengen und hat Interesse daran, Oberbürgermeister Stuttgarts zu werden. Der SPD-Mann aus Stuttgart will nun die Unterstützung seiner Partei.

Marian Schreier (SPD) aus Stuttgart will OB werden. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Marian Schreier (SPD) aus Stuttgart will OB werden. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Stuttgart - Ein Jahr vor der OB-Wahl in Stuttgart bekundet der erste Kandidat sein Interesse an dem Amt: Wie die Stuttgarter Nachrichten melden, will Marian Schreier bei der Wahl im November 2020 antreten. Der 29-Jährige ist Bürgermeister von Tengen. Vor fünf Jahren war er zum damals jüngsten Rathauschef in Deutschland gewählt worden. Tengen im Kreis Konstanz zählt 4500 Einwohner.

Noch fehlt die Unterstützung der SPD

Schreier ist gebürtiger Stuttgarter und SPD-Mitglied. Er gehört zum erweiterten SPD-Landesvorstand. In Stuttgart will die Partei erst über ihren OB-Kandidaten entscheiden. „Ich werbe um die Unterstützung der SPD“, so Schreier, der in Stuttgart im Jugendrat saß und nach seinem Politik- und Verwaltungsstudium an den Unis Konstanz und Oxford im Büro des SPD-Politikers Peer Steinbrück arbeitete.

Bisher hat keine Partei einen Kandidaten für die OB-Wahl gekürt. Amtsinhaber Fritz Kuhn (Grüne) gibt im Januar bekannt, ob er erneut antreten möchte.

Sonderthemen