Fünf Schulchöre und Schulorchester sorgten einem beeindruckenden Konzert in der Domkirche St. Eberhard für einen Stimmungsvollen Dritten Advent zugunsten von „Hilfe für den Nachbarn“ e.V.

Lokales: Sybille Neth (sne)

Stuttgart - Die Gründerin des Adventskonzerts der Schulen, die frühere Kultusministerin Marianne Schultz-Hector, schickte ein Grußwort zur 42. Auflage der Benefizveranstaltung, dieses Mal am dritten Advent und in der Domkirche St. Eberhard. Die war bis auf den letzten Platz ausverkauft und die 135 Grundschüler der Ameisenbergschule sorgten zum Auftakt mit ihren Sketchen und internationalen Weihnachtsliedern für beschwingte Stimmung.

Defilee mit Kerzenlicht

Die Grundschüler-Bläserkapelle der Albschule bekam von Moderator Klaus- Dieter Mayer vom Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL), ein Sonderlob, denn erst seit einem Jahr spielen sie ihre Instrumente. Mit virtuos präsentierter Barockmusik sorgte das Schulorchester des Königin-Katharina-Stifts für feierliche Atmosphäre und vom Böblinger Albert-Einstein-Gymnasium brillierten das Flötentrio und das Juniororchester mit Klassik. Der Kammerchor des Theodor-Heuss-Gymnasiums Esslingen inszenierte seinen beeindruckenden Auftritt mit einem von Kerzen erleuchteten Defilee. Herzlichen Dank an alle, die dieses schöne Konzert ermöglicht haben.