Spendenaktion Weihnachtsmann & Co. in Stuttgart Verkaufsstand am Schlossplatz startet am Mittwoch

Der Stand wird dekoriert. Foto: Lg/Leif Piechowski
Der Stand wird dekoriert. Foto: Lg/Leif Piechowski

Von Mittwoch an können Weihnachtsmarkt-Besucher wieder beim Verkaufsstand der Aktion Weihnachtsmann & Co. nützliche Dinge erwerben – und dabei Prominente treffen. Der Erlös geht unter anderem an die Aktion Herzenssache des SWR und die Junge Oper.

Stuttgart - An diesem Mittwoch läutet Weihnachtsmann & Co. auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt seine diesjährige Spendenaktion ein. Mit dem Erlös unterstützt der Verein seit 1974 soziale und kulturelle Projekte in Stuttgart und der Region. „Seit stolzen 45 Jahren leisten wir Hilfe vor Ort“, sagt der Vereinsvorsitzende Thomas Zell. „Dabei ist unsere Zusammenarbeit von regionalen Unternehmen, Bürgern und prominenten Stuttgartern ein einzigartiges Modell in Deutschland.“ Von unschätzbarem Wert, so Zell, sei dabei das freiwillige Engagement der Auszubildenden der beteiligten Firmen.

Die Container für den Verkaufsstand am Schlossplatz gegenüber vom Kunstmuseum hat bereits am Montag ein Schwerlastkran der Firma Scholpp aufgestellt. Diese wurden dann von Mitarbeitern des Bauunternehmens Gauder ausgebaut. Weitere technische Unterstützung kam vom etz – Elektro Technologie Zentrum, von der Firma Messebau Service und den Auszubildenden von Breuninger, die sich um die weihnachtliche Dekoration des Standes kümmerten. In diesem Jahr unterstützt Weihnachtsmann & Co. unter anderem die Aktion Herzenssache des SWR und die Junge Oper. „Unsere Erwartungen sind groß. Wir hoffen, dass wir viel Geld einnehmen können, um möglichst vielen Menschen helfen zu können“, sagt Zell. Seit Beginn seines Bestehens konnte der Verein rund sieben Millionen Euro an Spenden verteilen. Prominente Stuttgarter aus Kultur, Wirtschaft und Politik werden auch in diesem Jahr die Spendenaktion unterstützen. Dabei sind untere anderen der Ex-Turner, Politiker und Fallschirmspringer Eberhard Gienger (1. Dezember), die Landtagspräsidentin Muhterem Aras (3. Dezember), die Comedians Christoph Sonntag (4. Dezember) und Michael Gaedt (12. Dezember), der StZ-Karikaturist Rolf „Luff“ Henn (14. Dezember) sowie die Landfrauen um Gerlinde Kretschmann (6. Dezember) und die Stuttgarter Polizei (17. Dezember). Am 2. Dezember gibt es einen Österreichischen Tag. Am Verkaufsstand sind am Mittwoch die SSB-Auszubildenden aktiv sowie Mitarbeiter des Fahrradhändlers Paul Lange.




Unsere Empfehlung für Sie