Sportsfreund des Tages Quinn Cook, der vergessene Kollege

Quinn Cook gewann mit den Los Angeles Lakers die Meisterschaft der NBA. Foto: imago/Jevone Moore
Quinn Cook gewann mit den Los Angeles Lakers die Meisterschaft der NBA. Foto: imago/Jevone Moore

Neben Siegen und Niederlagen gibt es in der Welt des Sports auch reichlich Absurdes, Seltsames und Lustiges. Daher kürt unsere Sportredaktion mit einem Augenzwinkern täglich die Sportsfreundin oder den Sportsfreund des Tages. Heute: Quinn Cook, der vergessene Kollege.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)

Stuttgart - Ist doch menschlich, wenn man mal was vergisst. Einen Friseurtermin, einen Einkaufszettel, das passiert; kritisch wird’s beim Geburtstag, lebensgefährlich beim Hochzeitstag. Manchmal vergisst man sogar Menschen, sowohl in der Erinnerung als auch in Fleisch und Blut: Ehemann vergisst Ehefrau auf dem Rastplatz; oder: Vater vergisst Töchter an der Raststätte und registriert es nach 150 Kilometern. Und mitunter vergessen Sportler ihre Teamkollegen. So wird Quinn Cook jetzt möglicherweise darüber nachdenken, welchen Stellenwert er bei den LA Lakers besitzt. Der 27-jährige Basketballer ist kaum aufgefallen in der Saison, spielte nur fünfmal in den Play-offs und stand lediglich für 1:32 Minuten in den Finals gegen Miami Heat auf dem Parkett – da gerät man schnell in Vergessenheit.

Nachdem die Burschen aus Los Angeles um LeBron James den Titel in der NBA gewonnen hatten, feierten sie den Triumph ausgiebig in der Halle von Orlando, irgendwann brachen sie auf ins Hotel. Im Bus ploppte bei JR Smith ein Instagram-Video auf, Quinn Cook war zu sehen, wie er in der Halle stand und sagte: „Muss ich zu Fuß zurücklaufen, nachdem ich einen verdammten Titel gewonnen habe? Leute, dreht mal um!“ Natürlich kehrten die Lakers um, was belegt, dass sie Ehrenmänner sind und dass Social Media tatsächlich eine nicht zu leugnende soziale Komponente besitzen. Die Profis hätten ihrem Mitspieler via Spotify auch ein Lied seines Namensvetters Freddy Quinn senden können: „Junge, komm’ bald wieder!“

Unsere Empfehlung für Sie