Sportsfreund des Tages Stefan Effenberg

Von Jochen Klingovsky 

Neben Siegen und Niederlagen gibt es in der Welt des Sports auch reichlich absurdes, seltsames und lustiges. Daher kürt unsere Sportredaktion mit einem Augenzwinkern täglich die Sportsfreundin oder den Sportsfreund des Tages. Heute: der frühere Fußball-Nationalspieler Stefan Effenberg, der einen interessanten Auftritt vor sich hat..

Setzt seine Popularität zu Gunsten seines neuen Arbeitgebers ein: Stefan Effenberg Foto:dpa/Guido Kirchner Foto:  
Setzt seine Popularität zu Gunsten seines neuen Arbeitgebers ein: Stefan Effenberg Foto:dpa/Guido Kirchner

Krefeld - Viel zu tun hat Stefan Effenberg (51) in seinem neuen Job. Der Ex-Nationalspieler ist seit Kurzem Manager des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen, der nicht nur auf einem Platz im Tabellenkeller steht, sondern allein in diesem Jahr auch schon vier Trainer verschlissen hat. Spötter sprechen deshalb von einem Chaos-Club, bei dem Effenberg einen Vertrag bis Juni 2022 unterschrieben hat. Er selbst glaubt allerdings an eine gute Zukunft. Für sich. Und für den KFC Uerdingen. „Es steckt viel Potenzial in der Mannschaft und im Verein“, sagt Effenberg, „ich habe mir alles sehr gut überlegt und gehe die Herausforderung mit großer Freude und großem Elan an.“

Dazu gehört auch, die eigene Popularität zum Wohle des neuen Arbeitgebers einzusetzen. So gibt es zum Beispiel am nächsten Mittwoch eine Autogrammstunde des KFC-Managers bei der Wiedereröffnung einer McDonald’s-Niederlassung in Krefeld. Dort wird der ehemalige Mittelfeldstar des FC Bayern auf Tuchfühlung zu den Fans gehen. Was es aus diesem Anlass in der Filiale der Fleischbraterei zu essen gibt, steht übrigens schon fest: Effenburger satt.