Bei einem Tauchgang im Meer ist ein Mann auf Sri Lanka tödlich verletzt worden. Ein rund rund vier Meter langes Krokodil hatte den Taucher weggezogen.

Colombo - Ein Taucher ist auf Sri Lanka gestorben, nachdem ein Krokodil im Meer nach ihm geschnappt hatte. Zuvor habe der Mann bunte Fische in der Nähe eines beliebten Strandes bei Dehiwala an der Westküste des Inselstaates gesammelt, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

Das rund vier Meter lange Tier habe den Taucher zunächst weggezogen. Kollegen hätten das Reptil zwar verscheuchen können, aber bei der Ankunft im Krankenhaus sei der Taucher für tot erklärt worden. Solche Krokodilangriffe sind selten auf dem Inselstaat - besonders in der Nähe der Hauptstadt Colombo.

Lesen Sie mehr zum Thema

Krokodil Sri Lanka