SSB-Bus in Stuttgart Schwarzfahrer würgt Kontrolleur

Von red 

Mit einem rabiaten Schwarzfahrer hat es ein Kontrolleur im Stuttgarter Osten zu tun gehabt. Der Mann soll ihn sogar gewürgt haben. In einem anderen Fall spuckte ein Mann einem Kontrolleur ins Gesicht.

Kontrolleure hatten es in einem Stuttgarter Bus mit einem rabiaten Fahrgast zu tun (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Kontrolleure hatten es in einem Stuttgarter Bus mit einem rabiaten Fahrgast zu tun (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Polizeibeamte haben am Mittwoch im Stuttgarter Osten einen 33 Jahre alten Mann vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, in einem Bus einen Kontrolleur gewürgt zu haben.

Wie die Polizei berichtet, war der Mann ohne gültigen Fahrausweis unterwegs. Der 33-Jährige weigerte sich, seine Personalien anzugeben und versuchte zu flüchten. Er soll den Kontrolleur gewürgt haben und konnte nur mit der Hilfe anderer Fahrgäste festgehalten werden. Als die Polizei hinzukam, soll der 33-Jährige sich auch handfest gegen seine Festnahme gewehrt haben.

In einem anderen Fall flüchtete ein ebenfalls 33-Jähriger an der Pragstraße aus einer Stadtbahn, um sich einer Fahrscheinkontrolle zu entziehen. Als ihn ein Kontrolleur verfolgen wollte, soll der Mann ihn getreten und ihm ins Gesicht gespuckt haben.

Sonderthemen