Stadtbahn-Projekt Ludwigsburg Allgaier verhandelt über Streckenkauf

Von mat 

Wann wird es wieder einen Schienenverkehr zwischen Ludwigsburg und Markgröningen geben? So bald wie möglich, hoffen die beteiligten Kommunen. Landrat Dietmar Allgaier soll jetzt mit der Deutschen Bahn in Verhandlungen über den Kauf der Strecke treten.

Der stillgelegte alte Markgröninger Bahnhof. Foto: factum//Simon Granville
Der stillgelegte alte Markgröninger Bahnhof. Foto: factum//Simon Granville

Ludwigsburg - Das Stadtbahn-Projekt soll zügig Fahrt aufnehmen: Der Landkreis und die beteiligten Kommunen Ludwigsburg, Remseck, Möglingen, Markgröningen, Schwieberdingen und Kornwestheim haben bei der jüngsten Sitzung der Lenkungsgruppe wesentliche Inhalte für die Satzung des künftigen Zweckverbands festgezurrt. Die Lenkungsgruppe beauftragte Landrat Dietmar Allgaier, mit der Deutschen Bahn über den Kauf der Strecke Markgröningen – Ludwigsburg zu verhandeln; Ende Juli steht ein Termin an.

Alle Partner seien sich einig, dass sie die schnelle Reaktivierung dieser Strecke als ersten Stadtbahn-Baustein haben wollten, heißt es in einer Pressemitteilung dazu – auch, weil das infrastrukturell am schnellsten umsetzbar ist. Die Verlängerung der SSB-Linie U 14 nach Pattonville habe als Teil des Gesamtprojekts ebenfalls hohe Priorität; die Weiterführung werde dann Teil der Gesamtplanungen. Auch ob später ein Anschluss für die Firma W&W möglich wäre oder welche Alternativen es dazu gäbe, soll geprüft werden.




Veranstaltungen