Stadtbahnen in Stuttgart Anzeigetafeln spielen verrückt

Von SIR 

Zeitangaben stimmen nicht oder auf den Anzeigetafeln der SSB erscheint gar keine Information. Der Grund ist ein technischer Fehler, teilt die SSB mit. Fahrgäste müssen noch etwas Geduld mitbringen.

Seit knapp zwei Tagen sorgen die Anzeigetafelen im Stadtgebiet Stuttgart für reichlich Verwirrung. Foto: mrz
Seit knapp zwei Tagen sorgen die Anzeigetafelen im Stadtgebiet Stuttgart für reichlich Verwirrung. Foto: mrz

Stuttgart Ein technische Fehler hat in Stuttgart die Anzeigentafeln der Stadtbahnen außer Gefecht gesetzt und seit Mitte der Woche für reichlich Verwirrung gesorgt.

Wie eine Sprecherin der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) mitteilt, ist die Ursache ein Fehler im Computersystem. „Bei einer Softwareaktualisierung kam es zu einer großen Störung. Die Techniker versuchen den Fehler so schnell es geht, zu beheben.“

Etwa 80 Prozent der Anzeigentafeln funktionierten seit Freitagmorgen wieder reibungslos. Bei den restlichen 20 Prozent stimmen entweder die Zeitangaben nicht oder es kommt zu gar keiner Information. Zum Beispiel am Charlottenplatz in der Innenstadt wurden die vier Anzeigetafeln auf den beiden Bahnsteigen quasi abgeschaltet und still gelegt.

Die Fahrgäste müssen sich aber noch in Geduld üben, so die SSB-Sprecherin. Es ist noch unklar, wann der Fehler komplett behoben werden kann. Reisende sollten auf alternative Informationsauskünfte ausweichen. „Am sichersten sind momentan die regulären Fährpläne an den Haltstellen, aber auch die VVS-App.“




Unsere Empfehlung für Sie