Stadtbahnhalt in Gerlingen Jugendliche prügeln sich auf Bahnsteig

Von mbo 

An der U6-Haltestelle in Gerlingen spielen sich am Dienstagabend wilde Szenen ab. Weil sich umherstehende Jugendliche mit einem festgenommenen Altersgenossen solidarisieren, fordert die Polizei Unterstützung an.

An der Haltestelle in Gerlingen haben sich am Dienstagabend mehrere Menschen mit einem festgenommenen Jugendlichen solidarisiert. Foto: 7aktuell.de/Nils Reeh
An der Haltestelle in Gerlingen haben sich am Dienstagabend mehrere Menschen mit einem festgenommenen Jugendlichen solidarisiert. Foto: 7aktuell.de/Nils Reeh

Gerlingen - Tumultartige Szenen haben sich am Dienstagabend an der Stadtbahnhaltestelle der Linie U6 in Gerlingen (Kreis Ludwigsburg) abgespielt. Es waren etliche Polizisten nötig, um streitende Jugendliche zu trennen. Wie die Polizei mitteilt, waren mehrere junge Männer gegen 21.30 Uhr in der Schulstraße aneinandergeraten. Ein 17-Jähriger soll bei der Auseinandersetzung einen gleichaltrigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Das Opfer wurde vom Rettungsdienst versorgt. Während des Angriffs hatten sich weitere Jugendliche auf dem Bahnsteig aufgehalten. Wie genau, sie an der Schlägerei beteiligt waren, muss aber noch geklärt werden.

Beim Eintreffen der Beamten herrschte Chaos. Zwei Zeugen hielten den tatverdächtigen 17-Jährigen in einer Bahn fest. Beim Anblick der Beamten versuchte er vom Bahnsteig zu flüchten, wurde aber von einem Polizisten und einem Zeugen festgehalten. Bei seiner Festnahme leistete der junge Mann heftigen Widerstand. Mehrere Jugendliche solidarisierten sich mit ihm und mischten sich ein. Weitere Einsatzkräfte, darunter auch Beamte der Hundestaffel, waren nötig, um sie zurückzuhalten.

Bei den ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige aus einem Jugendheim in Stuttgart abgehauen war. Er wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dorthin zurückgebracht.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie