Stadtbahnunfall in der Heilbronner Straße Audi stößt Renault auf Stadtbahngleise

Von red 

Bei einem riskanten Spurenwechsel sind am Mittwoch zwei Autos zusammengestoßen. Ein Renault landete auf den Stadtbahngleisen. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Nach einem Stadtbahnunfall in der Heilbronner Straße ist es zu starken Verkehrsbehinderungen gekommen. Foto: 7aktuell.de/ NR 10 Bilder
Nach einem Stadtbahnunfall in der Heilbronner Straße ist es zu starken Verkehrsbehinderungen gekommen. Foto: 7aktuell.de/ NR

Stuttgart - Ein 51 Jahre alter Renault-Fahrer ist am Mittwochnachmittag auf der Heilbronner Straße (Stuttgart-Mitte) nach einer Kollision mit einem Audi von der Fahrbahn abgekommen und auf die Stadtbahngleise geraten. Dort kollidierte sein Auto mit einer Bahn der Linie U7.

Riskanter Spurenwechsel geht schief

Der 20 Jahre alte Audi-Fahrer fuhr gegen 13.40 Uhr stadtauswärts auf der Heilbronner Straße. Laut Polizeimeldung wollte der junge Mann kurz vor der Friedhofstraße vom linken auf den mittleren Fahrstreifen wechseln. Statt abzubremsen, soll er sein Fahrzeug beschleunigt haben, um vor dem vor ihm fahrenden Renault einzufädeln. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge so heftig zusammen, dass der Renault auf die parallel verlaufenden Stadtbahngleise geschleudert wurde.

Im Gleisbett kollidierte das Auto mit einer anrollenden Stadtbahn der Linie U7. Der Fahrer des Wagens, sowie ein Fahrgast der Stadtbahn wurden bei dem Unfall leicht verletzt und vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Der 20-jährige Audi-Fahrer trägt keine Verletzungen vom Unfall davon.

Verkehrschaos auf der Heilbronner Straße

Nach dem Unfall kam es auf der Heilbronner Straße zu massiven Verkehrsbehinderungen. Der Stadtbahnverkehr der Linien U6, U7 und U15 wurde bis 15.40 Uhr über die Nordbahnhofstraße umgeleitet.

Beide Unfallautos mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei bittet unter 0711/89904100 um Zeugenhinweise.




Unsere Empfehlung für Sie