Stadtjubiläum in Weilheim Der Weilheimer Festfahrplan im Jubiläumsjahr

Von Gunther Nething 

Ein Streifzug durch das Jahresprogramm zeigt ein vielfältiges Angebot, das von der Unterhaltung bis zur Historie reicht.

Gastlichkeit unter der Limburg Foto: Rudel
Gastlichkeit unter der Limburg Foto: Rudel

Weilheim - Wir feiern dort, wo Weilheims Puls schlägt.“ Diesen Vorsatz hat Bürgermeister Johannes Züfle zwar gezielt auf das „Zentrale Festwochenende“ vom 5. bis 7. Juli gemünzt, bei dem sich mittels sechs Gastronomiezelten das Städtle zum Zeltstädtle mausern soll. Aber die Parole lässt sich auch auf das gesamte Jubiläumsjahr übertragen: Mal schlägt der Puls der Geschichte bei Vorträgen und einer Ausstellung zu den Zähringern, mal versprechen Freiluftaktionen wie Festumzug und Märkte, Kirschblütentag und Open-Air-Kino interessante Impulse. Hinzu kommen Party- und Comedynächte sowie eine Theateraufführung in der Peterskirche, auch der Künstlermarkt in der Schlossscheuer darf nicht fehlen. Ziel, so Züfle, sei es, die reiche Historie Weilheims erlebbar zu machen und zwischen gestern und heute Verbindungen zu schaffen.

Auftakt mit Festakt

Zur Festversammlung in der Limburghalle wird am 15. Februar auch der Sozialminister Manne Lucha erwartet.

Vorträge und Ausstellungen

Am 12. März startet die Vortragsreihe mit Steffen Patzold und dem Thema „Erstmals erwähnt 769“; Thomas Zotz referiert am 4. Juni über die Geschichte der Zähringer und am 24. Oktober lautet das Thema von Kreisarchivar Manfred Wassner: „Geschichte und Gegenwart in Weilheim“. Die Vorträge beginnen jeweils um 19.30 Uhr in der Peterskirche. Und im Rathausfoyer kann vom 1. Juni bis 18. August eine Wanderausstellung zu den Zähringern besucht werden.

Das Festwochenende

Zum Startschuss ins eigentliche Jubiläumswochenende lautet am 5. Juli die Parole „Weilheim lacht“, wobei in allen sechs Festzelten in der Innenstadt ab 20 Uhr Humoriges geboten wird. Am Tag darauf, 6. Juli, gehören die Festzelte zunächst Kinderfest und Familiensonntag, ab 19 Uhr nimmt die Party-Nacht mit verschiedenen Bands Fahrt auf. Und am 7. Juli bewegt sich der Festumzug durch Weilheims Straßen.

Open-Air-Kino

Vom 13. bis 16. Juni bittet der Kulturverein DreiKW die Cineasten zum Kino auf den Bertoldsplatz.

Aufführung in der Peterskirche

Vom 12. Juli bis 4. August gastiert die Theaterspinnerei Frickenhausen in der Peterskirche, um gemeinsam mit der Evangelischen Kirchengemeinde an zwölf Abenden (19 bis 23 Uhr) ein Bühnenstück mit Weilheimer Bezügen aufzuführen.

Finale mit „Musiknächtle“

Schluss ist am 14. September, wenn in 15 Lokalen der Innenstadt bei unterschiedlichen Musikrichtungen gefeiert wird. Weilheims regulären Veranstaltungen bleiben vom Festjahr unberührt, allein das Städtlesfest wird auf den 2. Juni vorgezogen.