Stadtkind Stuttgart

Stadtkind-Kolumne Don Promillos in Aktion

Von Ina Schäfer 

Die Faschingszeit macht weder vor Kneipengängern noch vor Clubbetreibern Halt. Ein Glück, dass jetzt Aschermittwoch ist. Wo man den heute feiern kann, steht in der Kolumne.

Helau! Die harten Zeiten für Faschingsmuffel sind spätestens am Aschermittwoch überstanden. Foto: StZ
Helau! Die harten Zeiten für Faschingsmuffel sind spätestens am Aschermittwoch überstanden. Foto: StZ

Stuttgart - Helau und ein Hoch auf den Aschermittwoch. Das närrisch-bunte Treiben in der Stadt ist vorbei. Eigentlich sollte man meinen, dass man in Stuttgart der jecken Zeit als Faschingsmuffel aus dem Weg gehen kann. Aber Fasnachtskrapfen, Pardon, Pustekuchen! Selbst in der Stammkneipe ist man am Montag nicht davor zurückgeschreckt, mit Luftschlangen-Deko zu experimentieren. Und Konfetti! Außerdem waren verkleidete Narren im Schankraum zugegen. Und so aßen wir unsere Käsespätzle am Montagabend zwischen einer Grazie, verkleidet als Cindy aus Marzahn, und einer Gruppe kleiner Feiglinge, die sich ausschließlich flüssig und von Letzterem ernährten. Mahlzeit, helau und happy Polonaise.

Mein Faschingstrauma hat seine Wurzeln in früher Kindheit und ist eine Folge halbwitziger Umzüge und sehr gruseligen Hexenmasken („Tante Gisela, bist du das?“). Schlimmer wurde es mit beruflichen Ausflügen zu Faschingsveranstaltungen. Auf einer wurde mir das Abzeichen einer bekannten Zunft verliehen. Auf der Bühne. Vor versammelter Narrenmannschaft. Hätte ich bloß etwas Anständiges gelernt. Außerdem hatte ich lange die Ehre, neben Sophies Brauhaus zu wohnen, wo Fasching besonders heftig gefeiert wird. Sanft zu den philosophischen Abhandlungen eines Micki Krause einzuschlummern, ist nicht jedermanns Sache.

Tipps gegen den Aschermittwochsblues

Die Clubbetreiber können sich dem Fasching ebenfalls kaum entziehen. Die größten Gutzele findet man traditionell im Cavos und im Mrs. Jones am Hans-im-Glück-Brunnen. Dort verkleiden sich sonst stilsichere italienische Clubmacher als American-Footballspieler – getarnt unter dem Pseudonym Don Promillos. Helau!

So, nun ist aber Aschermittwoch. Für alle, die sich jetzt erst wieder vor die Tür trauen, und für alle, die Fasching voll dufte finden und jetzt ein Rezept gegen den Aschermittwochsblues benötigen, haben wir folgende Tipps: Im Galao spielt von 20.30 Uhr an die Band Junior. Die beiden Musiker haben sich in Berlin kennengelernt, wo sie als Theatermusiker arbeiten. Zusammen haben sie jetzt ein Album mit schönen Elektro-Liedern aufgenommen. In anderen Clubs hält man Mittwochstraditionen aufrecht: Im Freund und Kupferstecher mit Hip-Hop, im Keller Klub mit dem Keller Mixtape, und im Zwölfzehn wird wie an jedem Mittwoch Ping Pong gespielt und Musik gehört.




Unsere Empfehlung für Sie