Stadtkind Stuttgart

Stadtkind-Kolumne Neues vom Rocker 33

Von Ina Schäfer 

Das Wochenende naht! Diesmal mit viel Kultur zum Beispiel in der Urban Art Gallery und im Outer Rim, aber auch mit Partys und Konzerten.

 Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach
Foto: www.7aktuell.de | Florian Gerlach

Stuttgart - Ganze 26 Stunden ist bei der Closing-Party des Rocker 33 gefeiert worden. Die Erinnerungen an den furiosen Abschied aus dem Filmhaus müssen noch eine Weile anhalten, denn eine neue Bleibe ist immer noch nicht gefunden. Doch es gibt wenigstens einen Hoffnungsschimmer: wie die Macher auf ihrer Facebook-Seite verkündet haben, gehen sie jetzt mit einer neuen Veranstaltungsreihe auf Reisen und mieten sich in anderen Clubs oder Off-Locations ein. „Rocker in Exile“ soll das Ganze heißen, im April geht’s los. Die Macher starten in den Wagenhallen. Dort haben die Rocker-Betreiber am 12. April Lexy & K-Paul eingeladen.

Nun aber erst mal zum kommenden Wochenende: ins Wochenende eingrooven kann man sich ganz wunderbar in der Urban Art Gallery, die in der vergangenen Woche eröffnet worden ist. Dort gibt’s von 17 Uhr an Afterworkdrinks an der Bar.

Schönheit und hässliche Seiten

Noch mehr Kunst kann am nächsten Tag, am Samstag im Outer Rim im Stuttgarter Westen gekuckt werden. Dort eröffnet um 19 Uhr die Ausstellung von Joachim Riederer. Der Fotograf lichtet ausschließlich Balletttänzerinnen und -tänzer ab. Er zeigt die Grazie, die Schönheit – aber auch die hässlichen Seiten, die der Beruf mit sich bringt.

Am Samstagabend ist im Bix Jazzclub wieder der Kätzchenball. Auf der Bühne stehen Zouzou La Vey und Lilli Luger mit ihrer Burlesque-Show im Stile der 20er und 30er Jahre. Zu hören gibt es Varieté-Songs, Filmmusik und swingende Interpretationen moderner Popsongs. Beginn ist um 21 Uhr.

Nacht voller Deutschrap

Wer auf Hip-Hop steht, ist danach in der Stereo 5.1 ganz gut aufgehoben. Dort startet am Samstag die neue Reihe „Rapfilm“ mit einer Nacht voller Deutschrap. Die Veranstaltung gibt’s von Samstag an jeden ersten Freitag im Monat.

Und noch mal zurück zu den Wagenhallen: dort spielt am Montag die Band The Notwist. Die Musiker vermischen Krautelectronic mit Pop und Nuancen von R’n’B, Techno und Dub – also eigentlich alles. Hingehen und zuhören lohnt sich!