Stadtkind Stuttgart

Stadtkind-Kolumne Zwei neue alte Tanzlokale

Von Ina Schäfer 

Es gibt einiges zu feiern am Wochenende: Zum einen die Eröffnung des neuen Clubs Freund und Kupferstecher am Berliner Platz, zum anderen die Wiedereröffnung der Schräglage an der Hirschstraße.

Am Samstag eröffnet der Nachfolger der Stereo am Berliner Platz mit Namen Freund & Kupferstecher. Foto: Freund & Kupferstecher
Am Samstag eröffnet der Nachfolger der Stereo am Berliner Platz mit Namen Freund & Kupferstecher. Foto: Freund & Kupferstecher

Stuttgart - Am Samstag gibt es gleich zwei erfreuliche Ereignisse zu feiern: die Eröffnung des Freund & Kupferstecher am Berliner Platz und die Wiedereröffnung der Schräglage an der Hirschstraße. Der Freund & Kupferstecher ist der Nachfolger der legendären Stereo, die vor einiger Zeit geschlossen hat. Man darf gespannt sein, was die beiden neuen Betreiber Felix Klenk und Christopher Warstat aus dem Laden gemacht haben. So viel verraten die beiden vor der Eröffnung am Samstag immerhin: die Räumlichkeiten soll nach der Sanierung und Renovierung kein Mensch mehr wiedererkennen. Inhaltlich aber wird Stereo-Gängern zumindest eine Sache bekannt vorkommen – der gute alte Hip-Hop-Mittwoch – der bleibt. Außerdem versprechen die beiden „eine der besten Soundanlagen der Stadt“ zu installieren. Testen kann man das diesen Samstag von 23 Uhr an bei den Eröffnungs-Acts aus Brüssel und Paris. Und beim ersten Hip-Hop-Mittwoch ist übrigens kein geringerer als DJ Emilio am Start.

Auch die Schräglage öffnet am Samstag wieder ihre Türen – doch nach vergleichsweise nur kurzer Zeit. Gut anderthalb Wochen ist renoviert worden, das heißt zwei Treff-Donnerstage und anderthalb Wochenenden ohne Schräglage in der Innenstadt. Weshalb der Umbau? Nach dreijährigem hin und her mit Behörden, zahlreichen Kontrollen und anderem Ärger darf an der Hirschstraße 14 nun offiziell getanzt werden. Grund genug für einige Umbaumaßnahmen. Die Discothekenkonzession in der Tasche eröffnet Axel Steinbeck am Samstag nun sein Lokal hübsch rausgeputzt wieder. Inhaltlich wird sich nicht allzu viel ändern. Das zeigt sich schon am Eröffnungsprogramm, das aus alten Bekannten und besonderen Gästen wie dem Famous Deck Team besteht.

Durchgehend geöffnet hatte hingegen der Burger-Ableger der Schräglage am Wilhelmsplatz. Dort kann schon am Freitag beim „First Friday“ geschwoft werden. Dazu werden Burger gemampft und Cocktails getrunken. Weniger Burger stehen wahrscheinlich auf dem Speiseplan von Zouzou la Vey. Sie ist Burlesque-Tänzerin und zeigt ziemlich viel Haut. Zu sehen ist ihre Show am Freitag von 23 Uhr an im Galao. Wer nach dem Wochenende noch nicht alle Kröten für Bier, Drinks und Döner ausgegeben hat, kann den Rest am Sonntag beim Flohmarkt in den Wagenhallen los werden. Von 11 bis 18 Uhr wird geshoppt.




Unsere Empfehlung für Sie