Stadtmuseum in Bad Cannstatt Das „Panorama Cannstatt“ betrachten

Die Panorama-Vitrine im  Stadtmuseum Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky
Die Panorama-Vitrine im Stadtmuseum Foto: Lichtgut/Oliver Willikonsky

An diesem Mittwoch um 16 Uhr gibt es die erste öffentliche Kuratorenführung im Stadtmuseum.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bad Cannstatt - Das Stadtmuseum, Marktstraße 71/1, Bad Cannstatt lädt für Mittwoch, 15. Februar, 16 Uhr, zur ersten öffentlichen Kuratorenführung durch die Ausstellung „Panorama Cannstatt“ ein. Mit einer umfangreichen Objektpräsentation wird die Cannstatter Geschichte von der Frühen Neuzeit bis in die jüngste Vergangenheit dargestellt. Die vielfältigen Facetten Cannstatts werden in einer 19 Meter langen Panoramavitrine mit 15 Themenschwerpunkten wie Kannenstadt, Neckarstadt, Amtsstadt, Industriestadt, Gleichgeschaltete Stadt oder Typisch Cannstatt in den Blick genommen. Das Museum in der historischen Klösterle-Anlage wurde erst im Dezember 2016 mit einem neu gestalteten ersten Obergeschoss wiedereröffnet.

Die öffentlichen Führungen werden im monatlichen Wechsel von den beiden Kuratoren Manfred Schmid und Olaf Schulze wiederholt, die in einem einstündigen Rundgang in die vielfältige Geschichte des bevölkerungsreichsten und ältesten Stadtteils von Stuttgart einführen. Der Eintritt ist frei. Die Führung kostet 3 Euro.




Unsere Empfehlung für Sie